Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Trauerfeier für Fidel Castro: Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Deutschland auf Kuba

Trauerfeier für Fidel Castro  

Altkanzler Schröder vertritt Deutschland auf Kuba

28.11.2016, 20:55 Uhr | rtr, dpa

Trauerfeier für Fidel Castro: Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Deutschland auf Kuba. Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder reist für die Bundesregierung nach Kuba. (Quelle: dpa)

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder reist für die Bundesregierung nach Kuba. (Quelle: dpa)

Deutschland wird bei der Trauerfeier für den verstorbenen kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro in Havanna von Altkanzler Gerhard Schröder vertreten. Darauf hätten sich Bundesregierung und Bundespräsidialamt verständigt, teilte eine Regierungssprecherin mit.

Der "Bild"-Zeitung zufolge brach Schröder bereits am Montag im Auftrag der Bundesregierung und von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Kuba auf. In Havanna findet am Mittwoch eine Trauerfeier für Castro auf dem Platz der Revolution statt.

Castro war am Freitagabend (Ortszeit) im Alter von 90 Jahren in Kubas Hauptstadt gestorben. Einen Tag später wurde seine Leiche eingeäschert und eine neuntägige Staatstrauer verhängt. An deren Ende soll die Urne mit der Asche des langjährigen Revolutionsführers in Santiago de Cuba im Osten der Karibik-Insel beigesetzt werden.

Die Bundesregierung wies am Montag auf die historische Bedeutung Castros hin, aber auch auf seine Verantwortung für Verletzungen der Menschenrechte. Castro hatte das Land 47 Jahre regiert und sich 2006 aus der aktiven Politik zurückgezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal