Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Nach Warmbiers Tod: Nordkorea bestreitet Folter-Vorwürfe

"Wir haben Warmbier gut behandelt"  

Nordkorea weist Folter-Verdacht zurück

24.06.2017, 14:35 Uhr | AFP

Nach Warmbiers Tod: Nordkorea bestreitet Folter-Vorwürfe. Der US-Student Otto Warmbier ist nach seiner Haft in Nordkorea an schweren Hirnschäden verstorben. (Quelle: imago images)

Der US-Student Otto Warmbier ist nach seiner Haft in Nordkorea an schweren Hirnschäden verstorben. (Quelle: imago images)

Nordkorea hat den Verdacht zurückgewiesen, der verstorbene US-Student Otto Warmbier sei in nordkoreanischer Haft gefoltert oder misshandelt worden. Alle Kriminellen würden in "vollständiger Übereinstimmung mit örtlichen Gesetzen und internationalen Standards" behandelt.

Kritiker, die "absolut keine Ahnung haben, wie gut wir Warmbier unter humanitären Bedingungen behandelt haben", unterstellten Nordkorea nun Misshandlung und Folter, sagte der Sprecher. Der Student war im März 2016 in Nordkorea zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden, weil er in einem Hotel ein Propagandaposter gestohlen hatte.

Kurz nach seiner Inhaftierung fiel er ins Koma, aus dem er nicht mehr erwachte. In der vergangenen Woche wurde er von Nordkorea aus "humanitären Gründen" freigelassen. Kurz nach seiner Ankunft in der Heimat starb der 22-Jährige. Der Tod Warmbiers hat die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea weiter verschärft. US-Präsident Donald Trump verurteilte das "brutale Regime" in Pjöngjang und erklärte, er sei entschlossen, künftig "derartige Tragödien zu verhindern".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal