Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Italien und Großbritannien investieren in Kampfjet

Kostspielige Koorperation  

Italien und Großbritannien investieren in Kampfjet

16.07.2018, 18:58 Uhr | AFP

. Ein Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su - 27 UB der ukrainischen Airforce: Großbritannien und Italien arbeiten beim Bau eines neuen Kampfjets mit vereinten Kräften.  (Quelle: imago images/Star-Media/Symbolbild)

Ein Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su - 27 UB der ukrainischen Airforce: Großbritannien und Italien arbeiten beim Bau eines neuen Kampfjets mit vereinten Kräften. (Quelle: Star-Media/Symbolbild/imago images)

Bis 2025 sollen mehr als zwei Milliarden Euro in den Bau eines italienisch-britischen Kampfflugzeuges investiert werden. Theresa May erhofft sich dadurch die Absicherung der Rüstungsindustrie Großbritanniens.

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Montag den Bau eines neuen Kampfflugzeuges für die Streitkräfte ihres Landes bekannt gegeben. Gemeinsam mit der italienischen Firma Leonardo, den britischen Unternehmen BAE und Rolls-Royce sowie dem europäischen Konzern MBDA werde die Regierung das Projekt "Tempest" vorantreiben, sagte May.

Kampfflugzeug soll Rüstungsindustrie Großbritanniens absichern

Bis 2025 sollen nach ihren Angaben zwei Milliarden Pfund (2,3 Milliarden Euro) investiert werden. Die Initiative solle "auf lange Sicht" die Zukunft der Rüstungsindustrie in Großbritannien absichern, sagte May bei einer Messe im Londoner Vorort Farnborough.

Großbritannien will langfristig seine Typhoon-Kampfjets ersetzen, die in einer Kooperation produziert wurden, an der auch der europäische Flugzeugbauer Airbus beteiligt war.

Airbus entwickelt aktuell gemeinsam mit Dassault Aviation ein deutsch-französisches Kampfflugzeug. Auch diese neuen Kampfjets sollen längerfristig die alternden Tornado-Kampfjets und den Eurofighter der Bundeswehr sowie die Rafale-Maschinen der französischen Luftwaffe ersetzen.

Verwendete Quellen:
  • AFP


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal