Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Nach Busunglück in Russland - Zahl der Toten steigt auf 19

Russland  

Zahl der Toten nach Busunglück steigt auf 19

28.08.2017, 12:46 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Nach Busunglück in Russland - Zahl der Toten steigt auf 19. Der Bus stürzte ins Meer, nachdem die Bremsen versagt hatten (Quelle: imago)

Der Bus stürzte ins Meer, nachdem die Bremsen versagt hatten (Quelle: imago)

In Südrussland ist die Zahl der Toten nach einem Busunglück nahe der Halbinsel Krim auf 19 gestiegen. Zahlreiche Verletzte sind noch im Krankenhaus.

Der Bus war am Freitag an der Meerenge von Kertsch gegenüber der Krim ins Meer gestürzt, nachdem die Bremsen versagt hatten. Der Fahrer und ein Mitarbeiter des Busunternehmens wurden wegen Verletzung der Verkehrsordnung festgenommen. In dem Bus saßen rund 50 Bauarbeiter, die von ihrer Schicht auf einer Baustelle der Ölförderfirma Tamaneftegas kamen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe