Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Anti-Juden-Kampagne: Polens Präsident Duda entschuldigt sich

...

Für Anti-Juden-Kampagne  

Polens Präsident Duda entschuldigt sich

08.03.2018, 14:07 Uhr | AFP

Anti-Juden-Kampagne: Polens Präsident Duda entschuldigt sich. Polnischer Präsident Andrzej Duda: Entschuldigung für anti-jüdische Kampagne während der kommunistischen Ära. (Quelle: dpa/Sven Hoppe)

Polnischer Präsident Andrzej Duda: Entschuldigung für anti-jüdische Kampagne während der kommunistischen Ära. (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Inmitten des Streites mit Israel wegen des polnischen Holocaust-Gesetzes meldet sich Präsident Duda zu Wort. Er entschuldigt sich für eine Anti-Juden-Kampagne vor 50 Jahren.

Der polnische Präsident Andrzej Duda hat sich für eine anti-jüdische Kampagne vor 50 Jahren in Polen entschuldigt. "Bitte verzeihen Sie, verzeihen Sie der Republik und den Polen, dem Polen von damals", erklärte Duda heute in Warschau. Gleichzeitig betonte er, dass das "freie und unabhängige Polen von heute keine Verantwortung trägt" für das Schicksal tausender Juden, die während der Herrschaft der Kommunisten ins Exil getrieben wurden.

Die polnische Regierung hatte 1968 zahlreiche Juden aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen. Etwa 12.000 von ihnen verließen das Land daraufhin.

Konflikt um polnisches Holocaust-Gesetz

Die Entschuldigung zum 50. Jahrestag des Geschehens von 1968 erfolgt inmitten eines heftigen Streits zwischen Polen und Israel über das vor kurzem in Warschau verabschiedete Holocaust-Gesetz. Dieses sieht unter anderem Geldstrafen und bis zu drei Jahre Gefängnis vor, wenn der "polnischen Nation oder dem polnischen Staat" eine Mitschuld an den Nazi-Verbrechen gegeben wird.

Die israelische Regierung sieht in dem Gesetz einen Versuch, die individuellen Verbrechen von Polen an Juden im Zweiten Weltkrieg zu verschleiern.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018