• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Gewalt im Gazastreifen: UN-Menschenrechtsrat beraumt Sondersitzung an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild für einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextUSA: Zug entgleist – ToteSymbolbild für einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zurück?Symbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextNächster Waldbrand in BrandenburgSymbolbild für einen TextHut-Panne bei Königin MáximaSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextDeutsche Tennis-Asse souveränSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

UN-Menschenrechtsrat beraumt Sondersitzung an

Von afp, dpa, rtr, ds, pdi, aj

Aktualisiert am 16.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Palästinensische Protestierende: Sie laufen auf der Suche nach Deckung durch Tränengas, das von israelischen Truppen während eines Protestes an der israelischen Grenze des Gazastreifens abgefeuert wurde.
Palästinensische Protestierende: Sie laufen auf der Suche nach Deckung durch Tränengas, das von israelischen Truppen während eines Protestes an der israelischen Grenze des Gazastreifens abgefeuert wurde. (Quelle: Khalil Hamra/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
  • Israel feiert am 70. Jahrestag der StaatsgrĂĽndung die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem.
  • Tausende Palästinenser protestieren dagegen im Westjordanland und im Gazastreifen. Dabei gibt es schwere Ausschreitungen zwischen palästinensischen Aktivisten und der israelischen Armee. Berichtet wird von zahlreichen Toten und mehr als tausend Verletzten.
  • Bislang starben offenbar rund 60 Palästinenser, 2.800 weitere wurden verletzt.
  • Internationale Kritik am Vorgehen Israels in Gaza.
  • Im Interview mit t-online.de erklärt der israelische Historiker Tom Segev, ob der Nahost-Konflikt ĂĽberhaupt noch gelöst werden kann.
  • Fotogalerie: Die Bilder der Proteste im Gazastreifen
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Und plötzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
Ein Gastbeitrag von Anja Langenbucher
Jerusalem
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website