Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

Zwei Drittel der Bevölkerung  

20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

10.12.2018, 21:14 Uhr | dpa

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger. Ein unterernährtes Kind in einem Krankenhaus in Jemen: In dem Land im Nahen Osten hungern 20 Millionen Menschen. (Quelle: imago/Xinhua)

Ein unterernährtes Kind in einem Krankenhaus in Jemen: In dem Land im Nahen Osten hungern 20 Millionen Menschen. (Quelle: Xinhua/imago)

Die Vereinten Nationen veröffentlichen erschreckende Zahlen zur Hungerkrise im Jemen. 20 Millionen Menschen haben nicht genug zu essen. Im kommenden Jahr sollen Spenden dem Land helfen.

Die katastrophale Hungerkrise im Bürgerkriegsland Jemen verschlimmert sich weiter. Nach jüngsten UN-Angaben haben dort mittlerweile 20 Millionen Männer, Frauen und Kinder – das sind etwa zwei Drittel der Bevölkerung – große Schwierigkeiten, an ausreichend Lebensmittel zu kommen. 240.000 Menschen würden bei Bewertung der Hungerkrise nun in die höchste Kategorie 5 eingestuft, sagte Nothilfekoordinator Mark Lowcock am Montag in New York.

Für 2019 würden vier Milliarden Dollar (3,5 Mrd Euro) benötigt, um die UN-Generalsekretär António Guterres die Weltgemeinschaft im Februar in Genf bei einer Spenderkonferenz bitten wolle. Das ist doppelt soviel wie 2017. Saudi-Arabien, das im Jemen eine Militärallianz im Kampf gegen Huthi-Rebellen anführt, sowie die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hätten erneut hohe Spenden zugesagt, erklärte Lowcock.


Die Haltung der Saudis und der verbündeten VAE, im Jemen Krieg zu führen und die Bevölkerung zugleich mit humanitärer Hilfe zu unterstützen, kommentierte Lowcock nicht. "Wir danken allen Spendern regelmäßig", sagte er. Gewalt aller Beteiligten würde zudem regelmäßig verurteilt. Ohne die Spenden wäre die Lage im Land fraglos noch viel schlimmer, sagte Lowcock.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019