Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Bushs Hund ruht vor Sarg des Verstorbenen

Rührende Szene  

Bushs Hund ruht vor Sarg des Verstorbenen

03.12.2018, 18:31 Uhr | dpa

Bushs Hund ruht vor Sarg des Verstorbenen. Bushs Hund ruht vor dem Sarg: Bis zu seinem Tode war der Ex-US-Präsident auf die Hilfe des Labradors angewiesen. (Quelle: dpa/Evan Sisley/Office George H.W. Bush)

Bushs Hund ruht vor dem Sarg: Bis zu seinem Tode war der Ex-US-Präsident auf die Hilfe des Labradors angewiesen. (Quelle: Evan Sisley/Office George H.W. Bush/dpa)

Der ehemalige US-Präsident George H.W. Bush ist tot – der schwer an Parkinson erkrankte Bush war auf die Hilfe eines Hundes angewiesen. Und der ist noch immer an seiner Seite.

Der Assistenzhund des verstorbenen Ex-Präsidenten George H. W. Bush hat seinem Herrchen die letzte Ehre erwiesen. Bushs Sprecher Jim McGrath teilte ein Bild auf Twitter, auf dem der Hund vor dem Sarg Bushs ruht. Dazu schrieb er "Mission erfüllt". Bush war am Freitag im Alter von 94 Jahren in seinem Haus in Houston gestorben. Er litt an Parkinson


Der Labrador-Retriever mit dem Namen "Sully" war sein "Service Dog". Nach einem Bericht der "Washington Post" half er dem Ex-Präsidenten etwa dabei, heruntergefallene Gegenstände aufzuheben oder Türen zu öffnen und zu schließen. "Sully" ist so prominent, dass er ein eigenes Instagram-Konto hat.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: