Sie sind hier: Home > Politik > US-Wahl 2020 >

Donald Trumps Corona-Infektion: Es kommt zu pilgerartigen Szenen vor der Klinik

Trump im Krankenhaus  

"Man weiß nicht, was man überhaupt noch glauben kann"

05.10.2020, 18:25 Uhr
Donald Trumps Corona-Infektion: “Man weiß nicht, was man noch glauben kann”

Das Weiße Haus stiftet Verunsicherung über die Behandlung Donald Trumps. Die USA kann nur rätseln, wie es um den Präsidenten steht. Unterdessen kommt es vor dem Krankenhaus, in dem der US-Präsident behandelt wird, zu seltsamen Szenen, wie US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet. (Quelle: t-online)

Seltsame Szenen vor dem Krankenhaus: US-Korrepsondent Fabian Reinbold berichtet über die Stimmung rund um Trumps Gesundheitszustand. (Quelle: t-online)


Das Weiße Haus stiftet Verunsicherung über die Behandlung Donald Trumps – Amerika kann nur rätseln, wie es um den Präsidenten steht. Am Krankenhaus kommt es zu seltsamen Szenen, berichtet Korrespondent Fabian Reinbold.

Vor dem Militärkrankenhaus, in dem Donald Trumps Corona-Infektion behandelt wird, kommt es zu pilgerartigen Szenen. Hunderte Anhänger versammeln sich dort und wünschen dem Präsidenten alles Gute. 

t-online-Korrespondent Fabian Reinbold erlebte die Szenen vor Ort – kurz bevor der Präsident selbst den Fans einen kurzen Besuch abstattete

Trotz dieser Szene habe die Corona-Erkrankung des Präsidenten einen Großteil Amerikas stark irritiert. "Trump und das Weiße Haus schüren die Verunsicherung", erklärt Reinbold. 

Wie das Weiße Haus weiterhin Unwahrheiten über die Behandlung und den Zustand des Präsidenten verbreitet und wie Trumps Ausfall den Wahlkampf beeinflusst, erklärt t-online-Korrespondent Fabian Reinbold oben im Video. Sie finden den Beitrag auch hier.

Interessieren Sie sich für die US-Wahl? Washington-Korrespondent Fabian Reinbold schreibt über den Wahlkampf, seine Arbeit im Weißen Haus und seine Eindrücke aus den USA unter Donald Trump einen Newsletter. Hier können Sie die "Post aus Washington" kostenlos abonnieren, die dann einmal pro Woche direkt in Ihrem Postfach landet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal