t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandUSA

US-Wahl 2020: "Beide Seiten befürchten gewaltsame Proteste"


"Beide Seiten befürchten gewaltsame Proteste"

Von t-online
Aktualisiert am 04.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Vergrößern des BildesQuelle: t-online.de
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Tag der Wahl ist gekommen: Die Amerikaner wählen einen neuen Präsidenten – und die Stimmung ist angespannt. US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet von einem Land zwischen großer Energie und Angst.

Lange haben die Amerikaner auf diesen Tag gewartet, nun ist er endlich gekommen – die USA wählen einen neuen Präsidenten. Und die Stimmung ist angespannt. US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet von einem elektrisierten Land zwischen großer Energie und Angst.

Auch die Hauptstadt Washington hat sich für den Wahltag gewappnet, das Weiße Haus wurde großflächig abgeriegelt – zu groß ist die Angst vor möglichen Ausschreitungen zwischen den verfeindeten Lagern.

Wie die Stimmung in den USA am Tag der Wahl ist und wie sich die Hauptstadt Washington auf mögliche Ausschreitungen vorbereitet, erklärt t-online-Korrespondent Fabian Reinbold oben im Video. Sie finden den Beitrag auch hier.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website