Sie sind hier: Home > Politik > US-Wahl 2020 >

US-Wahl 2020: "Beide Seiten befürchten gewaltsame Proteste"

Historische US-Wahl  

"Beide Seiten befürchten gewaltsame Proteste"

04.11.2020, 04:43 Uhr | t-online

Mischung aus großer Energie und Angst: Amerika am Wahltag

Der Tag der Wahl ist gekommen: Die Amerikaner wählen einen neuen Präsidenten – und die Stimmung ist angespannt. US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet von einem Land zwischen großer Energie und Angst. (Quelle: t-online) 

"Mischung aus großer Energie und Angst": US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet aus Washington über die Stimmung in den USA am Wahltag. (Quelle: t-online.de)


Der Tag der Wahl ist gekommen: Die Amerikaner wählen einen neuen Präsidenten – und die Stimmung ist angespannt. US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet von einem Land zwischen großer Energie und Angst. 

Lange haben die Amerikaner auf diesen Tag gewartet, nun ist er endlich gekommen – die USA wählen einen neuen Präsidenten. Und die Stimmung ist angespannt. US-Korrespondent Fabian Reinbold berichtet von einem elektrisierten Land zwischen großer Energie und Angst. 

Auch die Hauptstadt Washington hat sich für den Wahltag gewappnet, das Weiße Haus wurde großflächig abgeriegelt – zu groß ist die Angst vor möglichen Ausschreitungen zwischen den verfeindeten Lagern. 

Wie die Stimmung in den USA am Tag der Wahl ist und wie sich die Hauptstadt Washington auf mögliche Ausschreitungen vorbereitet, erklärt t-online-Korrespondent Fabian Reinbold oben im Video. Sie finden den Beitrag auch hier.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal