Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

USA: Joe Biden hält an Donald Trumps Waffendeal mit Arabischen Emiraten fest

Mit Arabischen Emiraten  

Biden hält an Trumps Waffendeal fest

14.04.2021, 09:05 Uhr | rtr

USA: Joe Biden hält an Donald Trumps Waffendeal mit Arabischen Emiraten fest. Joe Biden: Die Regierung des US-Präsidenten prüft Deals, die noch Donald Trump mit den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschlossen hatte. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Joe Biden: Die Regierung des US-Präsidenten prüft Deals, die noch Donald Trump mit den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschlossen hatte. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hatte mit den Vereinigten Arabischen Emiraten Rüstungslieferungen vereinbart. Diese will Joe Biden nun offenbar behalten. Zuvor waren sie auf Eis gelegt worden.

Die US-Regierung nimmt ihre Waffenverkäufe im Wert von 23 Milliarden Dollar an die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wieder auf. Der Deal umfasse die Lieferung von Lockheed Martin F-35 Tarnkappen-Kampfflugzeugen, bewaffnete Drohnen und andere Ausrüstung, sagten Mitarbeiter des Kongresses am Dienstag.

Dennoch würden weiterhin Details des Abkommens überprüft und die USA würde sich mit emiratischen Regierungsvertretern abstimmen, was die Verwendung der Waffen betreffe, erklärte ein Sprecher des US-Außenministeriums.

Die Regierung des demokratischen Präsidenten Joe Biden hatte die vom ehemaligen republikanischen Präsidenten Donald Trump beschlossenen Geschäfte zunächst für eine Revision ausgesetzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal