Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikCorona-Krise

Bund kündigt Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Bundestagsabgeordneter stirbt mit 64 JahrenSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextSechsjährige verheiratet – Strafe drohtSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextBundesland umgeht absurde E-Auto-RegelSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextGrundsteuer-Frist läuft morgen abSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen Watson TeaserEintracht heiß auf Ex-DFB-StarSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lauterbach kündigt Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr an

Von t-online
Aktualisiert am 13.01.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 196109571
Gesundheitsminister Lauterbach (Archiv): "Wir müssen einfach mehr auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit setzen." (Quelle: IMAGO/Chris Emil Janssen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch gilt im Fernverkehr die Maskenpflicht. Diese soll jetzt früher als geplant fallen, gibt Gesundheitsminister Lauterbach bekannt.

Die Maskenpflicht im öffentlichen Fernverkehr soll zum 2. Februar vorzeitig fallen. Das teilte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Freitag in Berlin mit. Nach geltendem Infektionsschutzgesetz waren bislang in Fernbussen und -zügen noch bis 7. April FFP2-Masken vorgeschrieben.

"Wir müssen einfach mehr auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit setzen", sagte Lauterbach. Er begründete den Schritt damit, dass sich die Lage in der Corona-Pandemie stabilisiert habe. Der Minister rief insbesondere vulnerable Menschen dazu auf, freiwillig weiterhin Masken auch im Fernverkehr zu tragen.

Eine Frau sitzt in einem Zug (Archivbild): Wer in Niedersachsen künftig im Nahverkehr mitfährt, braucht dort künftig nur noch eine OP-Maske zu tragen.
Eine Frau sitzt in einem Zug (Archivbild): Die Forderungen für ein Ende der Maskenpflicht waren zuletzt immer lauter geworden. (Quelle: Michael Weber/Imago/imago images)

Die Forderungen für ein baldiges Ende der Maskenpflicht wurden zuletzt immer lauter, innerhalb der Bundesregierung pochte vor allem die FDP darauf. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sagte am Mittwoch, das Ende müsse "so schnell wie möglich" kommen, und verwies auch auf Belastungen für das Bahnpersonal aufgrund der Kontrolle der Corona-Maßnahme. Auch die Deutsche Bahn sprach sich diese Woche für ein baldiges Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr aus. Ähnlich wie im Luftverkehr solle auch in den Fernzügen auf Freiwilligkeit gesetzt werden, hieß es.

Im Nahverkehr gelten die Regeln der Länder

Verkehrsminister Wissing begrüßte denn auch das vorzeitige Ende der Maskenpflicht: "Es ist den Menschen nicht vermittelbar, warum es Unterschiede geben soll zwischen dem ÖPNV und Fernverkehr oder dem Flugverkehr", sagte Wissing am Freitag. Die Vereinheitlichung begrüße er sowohl für die Fahrgäste als auch für das Personal.

Im öffentlichen Nahverkehr wurde die Maskenpflicht in Bayern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein bereits abgeschafft. Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Baden-Württemberg planen eine Aufhebung bis spätestens Anfang des kommenden Monats.

Über den 2. Februar hinaus gilt die Maskenpflicht dann lediglich noch in Kliniken, Pflegeheimen, Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa und Reuters
  • Pressestatement von Verkehrsminister Wissing
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RKI-Chef Wieler: Aufarbeitung der Pandemie "unbedingt" nötig
CoronavirusFDPGesundheitsministeriumKarl LauterbachMaskenpflichtPolizeiSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website