Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandGesellschaft

"Art Karlsruhe": Erdogan-Karikatur muss entfernt werden – Künstler empört


Erdogan-Bild nach Protesten in Karlsruhe abgehängt

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 23.02.2018Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nach Protesten abgehängt: Dieses Bild von Thomas Baumgärtel hing in Karlsruhe.
Nach Protesten abgehängt: Dieses Bild von Thomas Baumgärtel hing in Karlsruhe. (Quelle: privat)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRakete in Israel eingeschlagenSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextPelé auf Palliativstation: Zustand "stabil"Symbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextSchweden liefert PKK-Mitglied ausSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Auf der Kunst-Messe "art Karlsruhe" ist nach Protesten ein Gemälde des Künstlers Thomas Baumgärtel abgehängt worden. Das Bild zeigt den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit einer Banane im nackten Gesäß.

Der als "Bananensprayer" bekannte Künstler Thomas Baumgärtel reagiert empört auf die Entscheidung, sein Bild mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan abzuhängen. Das Bild "Türkischer Diktator" ist Teil der "Despotenserie – Trump, Kim und Erdogan". Baumgärtel erklärte, er habe sich nun von seinem Galeristen getrennt. Er habe über Twitter erfahren, dass der Galerist das Bild nach einer Beschwerde ohne Absprache abgehängt habe. "Ein Armutszeugnis, wie ich finde!" Die Messe Karlsruhe bestätigte den Vorfall. Die Entscheidung habe der Galerist selbst getroffen und nicht die Messeleitung.

Beschwert hatte sich der in der Schweiz lebende türkische Journalist Mehmet Cek. Der "Tagesanzeiger" bezeichnete ihn als Erdogan-Anhänger, der für Hetztiraden bekannt sei. Cek veröffentlichte ein Foto mit sich vor der Wand, an der das Bild zuvor hing. "Das Bild existiert nicht mehr", triumphierte er.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein weiteres Bild zeigt ihn Arm in Arm mit dem Galeristen, von dem sich Baumgärtel nun getrennt hat. Erreicht hat Cek nun, dass das Bild durch Berichterstattung erst richtig bekannt wird.

Nach Angaben des Galeristen ist das Bild inzwischen für 5900 Euro verkauft. Der als "Bananensprayer" bekannte Künstler Baumgärtel hat schon mehrfach Ärger mit seinen politischen Bananen-Bildern bekommen.

Baumgärtel hatte das Bild 2016 als Solidaritätsadresse an den Satiriker Jan Böhmermann gemalt, wie er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ erklärte. Nach Böhmermanns „Schmähgedicht“ hatte Erdoğan geklagt, und es war zu diplomatischen Verwicklungen zwischen Deutschland und der Türkei gekommen. „Ich wollte zeigen, was wirklich unter die Gürtellinie geht“, sagte Baumgärtel damals.

Am Donnerstag hatte die türkische Tageszeitung "Daily Sabah" berichtet, dass das Bild nun in Karlsruhe ausgestellt werde. Die Zeitung schrieb, das "sogenannte 'Kunstwerk'" erscheine für viele Türken eher als rassistisch-vulgärer Angriff auf den türkischen Präsidenten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Internetauftrtt des "Bananensprayers"
  • Der Stadt-Anzeiger zur Entstehung des Bildes
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Experte erkennt auffällige Veränderung bei Scholz
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Recep Tayyip ErdoganSchweizTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website