Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Demo der AfD blockiert: 4.000 Menschen in Rostock protestieren gegen Rechts

Demo der AfD blockiert  

4.000 Menschen in Rostock demonstrieren gegen Rechts

22.09.2018, 22:17 Uhr | dpa

Demo der AfD blockiert: 4.000 Menschen in Rostock protestieren gegen Rechts. Teilnehmer eines Demonstrationszuges ziehen unter dem Motto "Rostock Nazifrei" durch die Stadt: Die Proteste verliefen laut Polizeiangaben friedlich. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

Teilnehmer eines Demonstrationszuges ziehen unter dem Motto "Rostock Nazifrei" durch die Stadt: Die Proteste verliefen laut Polizeiangaben friedlich. (Quelle: Ralf Hirschberger/dpa)

In Rostock haben sich Tausende Menschen versammelt, um gegen eine Kundgebung der AfD zu protestieren. Die AfD musste ihren  Demonstrationszug vorzeitig beenden.

In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4.000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. Dem Aufruf zur AfD-Demonstration unter dem Motto "Für unser Land und unsere Kinder" waren nach Angaben der Polizei rund 600 Parteianhänger gefolgt.

Nach einer kurzen Kundgebung waren die AfD-Anhänger vom Neuen Markt aus zu einem angekündigten Demonstrationszug durch die Innenstadt angetreten. Nach etwa zwei Kilometern wurde der Zug durch eine Blockade gestoppt, die AfD musste den Weg zum Markt zurück antreten. Die Polizei war mit einem ungewöhnlich starken Aufgebot vertreten. Dazu zählten neben vielen Hundert Polizisten auch Hubschrauber, mehrere Wasserwerfer und zwei Pferdestaffeln.

"Mecklenburg-Vorpommern ist ein weltoffenes und freundliches Land"

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hatte zuvor bei einer interreligiösen Andacht in der Marienkirche gesprochen. "Mecklenburg-Vorpommern ist ein weltoffenes und freundliches Land. Und das wollen wir auch bleiben." Sie sei nach Rostock gekommen, "um allen den Rücken zu stärken, die für Demokratie und Vielfalt und gegen Hass und Gewalt eintreten."

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018