Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Verlegung nach Apolda: Neonazi-Konzert in Thüringen muss umziehen

Verlegung nach Apolda  

Neonazi-Konzert muss umziehen – massives Polizeiaufgebot

06.10.2018, 09:24 Uhr | dpa

Verlegung nach Apolda: Neonazi-Konzert in Thüringen muss umziehen. Armes Apolda: Tausende dieser Gestalten dürften am Wochenende in die thüringische Kleinstadt einfallen. (Quelle: Michael Trammer)

Armes Apolda: Tausende dieser Gestalten dürften am Wochenende in die thüringische Kleinstadt einfallen. (Quelle: Michael Trammer)

Das Neonazi-Konzert in Thüringen ist nach einem Gerichtsentscheid verlegt worden. Jetzt hat Apolda das Problem. Übers Wochenende werden Tausende Rechtsextreme erwartet.

Die Organisatoren eines Neonazi-Konzertes in Thüringen mussten sich kurzfristig einen neuen Ort suchen. Am Freitagabend hat das Konzert mit mehreren Hundert Zuschauern und begleitet von einem starken Polizeiaufgebot in Apolda begonnen – statt wie geplant im 15 Kilometer entfernten Magdala. Das Amtsgericht Weimar hatte dem Veranstalter kurz vor dem geplanten Beginn des Konzerts dort die Nutzung von Zufahrtswegen zum Konzertgelände untersagt, wie die Polizei mitteilte.

Die Zufahrtswege zu dem Gelände in Magdala, wo die Bühnentechnik bereits aufgebaut war, wurden nach der Gerichtsentscheidung abgesperrt. Neben Magdala war auch die 22.000-Einwohner-Stadt Apolda für beide Tage als Konzertort angemeldet worden.

Tausende Neonazis erwartet

Bereits am Freitagabend kamen rund 750 Angehörige der rechten Szene zusammen, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Zu dem zweitägigen Konzert werden Tausende Neonazis erwartet. Thüringen gilt als bundesweite Hochburg von Neonazi-Konzerten.

An den Gegenprotesten in Magdala und Apolda beteiligten sich nach Polizeiangaben 100 Menschen. Festnahmen gab es nicht, es wurden aber elf Anzeigen gestellt, unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Die Polizei kontrollierte die Personalien von 109 Konzertbesuchern und 10 Demonstranten. Unterstützt wurde die Polizei Thüringen von Beamten der Bundespolizei sowie von Polizisten aus drei anderen Bundesländern.

Juristischer Erfolg für die Nazis

Am Samstag will sich Apolda mit weiteren Protestaktionen gegen die Fortsetzung der Veranstaltung wehren. Dazu aufgerufen hat ein Bürgerbündnis, das auch aus der Landespolitik unterstützt wird. Innenminister Georg Maier (SPD) bezeichnete den Umzug nach Apolda als Erfolg. Für die Stadt allerdings sei dadurch eine schwierige Lage entstanden. "Die Bürger von Apolda sind jetzt die Leidtragenden." Maier äußerte sein Unverständnis darüber, dass das Verwaltungsgericht Weimar am Freitag für die zwei Veranstaltungstage in Apolda nahezu alle Auflagen der Versammlungsbehörde gekippt hat.

Der Veranstalter hatte sich erfolgreich mit einem Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Weimar gegen Auflagen der Versammlungsbehörden für den Apoldaer Marktplatz gewehrt. Die Einschränkungen seien nur zulässig, wenn eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung bestehe, die durch handfeste Tatsachen belegt sei, teilte das Gericht am Freitag mit. Bloße Verdachtsmomente und Vermutungen genügten hingegen nicht.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe