Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

"Rock am Ring": Schreibfehler lösten Terroralarm aus

Chaos bei "Rock am Ring"  

Schreibfehler sorgte für Terroralarm

14.06.2017, 15:58 Uhr | dpa

"Rock am Ring": Schreibfehler lösten Terroralarm aus. Ein Polizist beim Musikfestival "Rock am Ring" Anfang Juni. (Quelle: dpa/Thomas Frey)

Ein Polizist beim Musikfestival "Rock am Ring" Anfang Juni. (Quelle: Thomas Frey/dpa)

Schreibfehler bei den Namen zweier Aufbauhelfer haben den Terroralarm beim Musikfestival "Rock am Ring" ausgelöst.

"Die Namen der Verdächtigen waren falsch geschrieben, wiesen aber eine phonetische (klangliche) Ähnlichkeit mit den realen Schreibweisen auf", sagte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landeskriminalamts (LKA), Johannes Kunz. Das Festival in der Eifel mit 87.000 Besuchern war Anfang Juni wegen Terrorverdachts unterbrochen worden.

Die Namen der beiden Aufbauhelfer eines Frankfurter Subunternehmens passten wegen der Schreibfehler nicht zu den Personallisten der Veranstalter. Das rheinland-pfälzische Innenministerium bestätigte damals den Verdacht einer Verbindung zu hessischen Salafisten.

Johannes Kunz, Leiter des Landeskriminalamtes: "Die Lage war schon sehr ernst." (Quelle: dpa/Arne Dedert/Archivbild)Johannes Kunz, Leiter des Landeskriminalamtes: "Die Lage war schon sehr ernst." (Quelle: Arne Dedert/Archivbild/dpa)

Zukünftig sollen auch Aufbauhelfer überprüft werden

LKA-Chef Kunz sagte nun: "Die Lage war schon sehr ernst, denn wir konnten konkrete Tatvorbereitungen in Richtung eines Anschlages nicht ausschließen." Die Polizei überprüfte zuvor nur die Mitarbeiter der eingesetzten Sicherheitsfirmen, soll das aber in Zukunft vor Großveranstaltungen auf freiwilliger Basis auch bei Aufbauhelfern tun.

Mit Blick auf die Schreibfehler forderte Kunz, "dass uns künftig frühzeitig Personaldokumente vorgelegt werden müssen".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal