• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Medienbericht deckt ZwischenfĂ€lle an Atomreaktor auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHertha wĂ€hlt Ex-Ultra zum PrĂ€sidentenSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild fĂŒr einen TextJohnson irritiert mit ÄußerungenSymbolbild fĂŒr einen TextVerletzte und RĂ€umung: Abifeier eskaliertSymbolbild fĂŒr einen TextZwei Tote auf RheinbrĂŒcke bei MainzSymbolbild fĂŒr einen TextSenioren bekommen gĂŒnstigere KrediteSymbolbild fĂŒr ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: WHO tief besorgtSymbolbild fĂŒr einen TextHunderte bei Clan-SchlĂ€gerei in Essen dabeiSymbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBushidos Frau packt ĂŒber Liebesleben ausSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Medienbericht deckt gefÀhrliche ZwischenfÀlle an Atomreaktor auf

dpa, rew

Aktualisiert am 01.02.2018Lesedauer: 2 Min.
Dampf steigt aus dem Atomkraftwerk Tihange des Betreibers Electrabel in Belgien: Laut Berichten von WDR und ARD ist das Risiko eines AtomunglĂŒcks in der Anlage höher als gedacht. (Archivbild)
Dampf steigt aus dem Atomkraftwerk Tihange des Betreibers Electrabel in Belgien: Laut Berichten von WDR und ARD ist das Risiko eines AtomunglĂŒcks in der Anlage höher als gedacht. (Archivbild) (Quelle: Oliver Berg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

ARD und WDR berichten ĂŒber eklatante Sicherheitsrisiken am Atomreaktor Tihange 1. Die belgische Nuklearanlage befindet sich in unmittelbarer NĂ€he zur deutschen Grenze.

Nach eigenen Angaben liegt dem WDR ein Bericht der BrĂŒsseler Atomaufsicht ĂŒber sogenannte Precursor-Ereignisse in belgischen Atomkraften vor. "Precursor" bedeutet so viel wie "Vorbote". So bezeichnen Experten fĂŒr Reaktorsicherheit ZwischenfĂ€lle in einem Atomkraftwerk, die unter bestimmten Voraussetzungen zu schweren SchĂ€den am Reaktorkern bis hin zur Kernschmelze fĂŒhren können.

Laut WDR kam es in belgischen Atomkraftwerken zwischen 2013 und 2015 zu insgesamt 14 Precursor-VorfĂ€llen – und mehr als die HĂ€lfte davon ereignete sich in dem besagten Atomreaktor Tihange 1. Der WDR-Hörfunk und das ARD-Magazin "Monitor" berichteten ĂŒber den Fall.

Ein Experte verweist auf Àhnliche Vorboten im Fall von Tschernobyl

Die Tagesschau zitiert Manfred Mertins, der lange fĂŒr die Gesellschaft fĂŒr Reaktorsicherheit gearbeitet hat: "Die Anzahl der Precursor zeigt, dass wir hier gegenĂŒber anderen Anlagen in Belgien eine deutliche HĂ€ufung haben, sodass man schon allein aus diesem Indikator heraus feststellen kann, dass die Sicherheit der Anlage Probleme aufweist." Mertins weist darauf hin, dass es auch im Fall von Tschernobyl zu Precursor kam – denen man damals aber keine Beachtung schenkte.

Die Bundesregierung misst dem Fall hingegen weniger Bedeutung bei. Das Umweltministerium verwies dem WDR gegenĂŒber darauf, dass Atomsicherheit die Angelegenheit der jeweiligen Regierung sei – in diesem Fall sei also Belgien zustĂ€ndig. Außerdem dienten Precursor nicht dazu, "direkte RĂŒckschlĂŒsse auf das Sicherheitsniveau der Anlage zu ziehen".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in BrĂŒssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen fĂŒr die BĂŒrger als Entlastung.


Bislang gilt Tihange 1 nicht als Sicherheitsrisiko

Bisher galten laut den EinschĂ€tzungen der deutschen Seite vor allen Dingen die ReaktordruckbehĂ€lter Tihange 2 und Doel 3 wegen Tausender Haarrisse als Sicherheitsrisiko. Sowohl die Bundesregierung als auch die NRW-Landesregierung hatten wiederholt die Stilllegung dieser Reaktoren gefordert. Tihange 1 war bislang nicht in den Fokus der Diskussion gerĂŒckt.

Quellen:

- dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Fabian Reinbold, Elmau
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. Böll, M. Hollstein
ARDBelgienBundesregierungTschernobyl
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website