Sie sind hier: Home > Politik > Landtagswahlen >

Newsblog zum CDU-Machtwechsel: Merz will der CDU ein Angebot machen

Newsblog zum CDU-Machtwechsel  

Merz will der CDU ein Angebot machen

12.12.2018, 06:43 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online

Merz: "Ich hätte gern gewonnen"

Die unterlegenen Kandidaten im Rennen um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz und Jens Spahn, haben der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Unterstützung zugesagt. (Quelle: Reuters)

"Hätte gern gewonnen": Friedrich Merz hat den CDU-Vorsitz knapp verpasst und soll nun von "AKK" in die Partei eingebunden werden. (Quelle: Reuters)


  • Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue Parteivorsitzende der CDU. Sie hat sich in der Stichwahl gegen Friedrich Merz durchgesetzt. Jens Spahn war im ersten Wahlgang ausgeschieden.
  • Zum neuen CDU-Generalsekretär wurde Paul Ziemiak gewählt. Er war bisher Chef der Jungen Union.
  • Droht der Partei nach dem Richtungsstreit der vergangenen Wochen die Spaltung?

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

    shopping-portal

    Hinweis:

    Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

    Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

    Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: