Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Erniedrigende Hartz-4 Maßnahme: Arbeitslose müssen Grundschulaufgaben lösen

Hartz-IV-Maßnahmen  

Arbeitslose müssen wirklich Grundschulaufgaben lösen

26.01.2019, 10:17 Uhr | helser, t-online.de

Hartz IV: Deutschlands größte Sozialreform (Screenshot:
Hartz IV: Deutschlands größte Sozialreform

Deutschlands größte Sozialreform: Hartz IV wird wohl auf absehbare Zeit als Grundsicherung bleiben. (Quelle: t-online.de)

Hartz IV: Das müssen Sie rund um die Grundsicherung in Deutschland wissen. (Quelle: t-online.de)


Die Arbeitsagentur bestätigt, dass ein Grundschul-Arbeitsblatt bei Maßnahmen eingesetzt wird. Eine Betroffene spricht von Erniedrigung. Die Behörde rechtfertigt sich.

Auf Twitter sorgte vergangene Woche ein Arbeitsblatt für Aufregung: Das getwitterte Foto zeigt Rechtschreibungsübungen mit Bildern, die offensichtlich für Kinder im Grundschulalter gedacht sind. Die Übungsanweisungen duzen den Leser zudem. Das Arbeitsblatt wurde jedoch nicht in einer Schule an Kinder ausgeteilt, sondern an erwachsene Menschen während einer Hartz IV-Maßnahme. Das berichtet die Twitter-Userin:

Papier aus Grundschule wird wirklich verwendet

Laut der Mitteldeutschen Zeitung hat die Bundesagentur für Arbeit nun die Echtheit des Bildes bestätigt. Das Arbeitsblatt habe als "Standortbestimmung" gedient, um zu erkennen, wie gut die Deutschkenntnisse der einzelnen Teilnehmer seien, da die Weiterbildung auch für Menschen mit geringen Sprachkenntnissen offen gestanden habe, so die Bundesagentur. Anschließend seien die Teilnehmenden nach ihren Kenntnissen individuell betreut worden. Auch die Herkunft des Blattes wurde richtig erraten: Es stammt aus einer Materialiensammlung für Grundschüler. 

Die Bundesagentur gab an, dass die Maßnahme extern von einem Unternehmen ausgeführt wurde. Dieser habe auch das zweifelhafte Material ausgesucht. Die niedersächsische Landesagentur sei aber bereits auf das Unternehmen zugegangen und habe darum gebeten, künftig für Erwachsene respektvolles und angemessenes Material zu verwenden. 

"Eine Konsequenz aus mangelhafter Qualität können allerdings nur die zertifizierenden Stellen ziehen“, erklärte die Arbeitsagentur laut Mitteldeutscher Zeitung. Diese sogenannten „Fachkundigen Stellen“ prüften und bewilligten Hartz-IV-Maßnahmen. Nur diese könnten demnach einschreiten, wenn Lernmaterial unpassend verteilt werde.


Bildungsgutscheine für Hartz IV

Laut der Bundesagentur wurde in dem obigen Fall ein Bildungsgutschein ausgestellt, mit dem die Hartz-IV-Empfängerin eine Weiterbildung wahrnehmen konnte. Ein Bildungsgutschein kann beim zuständigen Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters beantragt werden.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe