Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Brandenburg: Schulunterricht in den Ferien und an Samstagen?

Wegen Corona-Pandemie  

Erstes Bundesland erwägt Unterricht in Ferien und an Samstagen

06.08.2020, 17:27 Uhr | dpa

Brandenburg: Schulunterricht in den Ferien und an Samstagen?. Bildungsministerin Britta Ernst: Die SPD-Politikerin will den durch die Schulschließungen versäumten Stoff schnell wieder aufholen (Archivbild). (Quelle: imago images/Martin Müller)

Bildungsministerin Britta Ernst: Die SPD-Politikerin will den durch die Schulschließungen versäumten Stoff schnell wieder aufholen (Archivbild). (Quelle: Martin Müller/imago images)

Werden den Brandenburger Schülern die Osterferien gestrichen? Das plant Bildungsministerin Britta Ernst – falls die Lücken im Stoff nach den Schulschließungen zu groß sind. Auch der freie Samstag ist dann nicht mehr sicher.

Wegen möglicher Bildungslücken bei den Schülern behält sich Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) vor, angesichts der Corona-Pandemie für die Osterferien kommenden Jahres Pflichtunterricht anzuordnen. Es gebe auch durch die Einschränkungen im vergangenen Schuljahr sicherlich Nachholbedarf, sagte Ernst am Donnerstag vor Journalisten zum Schulbeginn am kommenden Montag. Daher solle in den ersten drei Wochen des neuen Schuljahres der Lernstand der Schüler in den Kernfächern ermittelt werden.

Nach der Auswertung Mitte September soll Ernst zufolge zunächst entschieden werden, ob es in den Herbstferien freiwillige Angebote gibt und ob Unterricht an Samstagen erforderlich ist. Bis Ende November werde dann Klarheit herrschen, ob Pflichtunterricht in den Osterferien notwendig sei – insbesondere für die Klassen, die vor einem Schulabschluss stehen. Ernst bat die Eltern, Entscheidungen über eventuelle Urlaubspläne bis dahin zu verschieben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal