Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Coronavirus: Robert Koch-Institut registriert 1.479 Neuinfektionen in Deutschland

Experten sind besorgt  

So viele Corona-Neuinfektionen meldet das RKI

29.08.2020, 15:13 Uhr | dpa

Coronavirus: Robert Koch-Institut registriert 1.479 Neuinfektionen in Deutschland. Corona-Testzentrum: Die Zahl der Neuinfektionen ist im Vergleich zu den Vormonaten zuletzt wieder gestiegen (Symbolfoto). (Quelle: imago images/Future Image)

Corona-Testzentrum: Die Zahl der Neuinfektionen ist im Vergleich zu den Vormonaten zuletzt wieder gestiegen (Symbolfoto). (Quelle: Future Image/imago images)

Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut 1.479 neue Corona-Infektionen gemeldet. Das sind weniger als am Vortag, doch der R-Wert ist gestiegen.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Samstagmorgen 1.479 Corona-Fälle gemeldet. Am letzten Samstag war mit 2.034 neuen Fällen erstmals seit Ende April die 2000er-Marke überschritten worden. "Die Anzahl der neu übermittelten Fälle war in Deutschland seit etwa Mitte März bis Anfang Juli rückläufig, seitdem nahm die Fallzahl zu und scheint sich in den letzten Tagen zu stabilisieren", hieß es vom RKI.

Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6.000 gelegen. Die Zahl war nach den immer noch über 1.000 liegenden Werten im Mai in der Tendenz gesunken, seit Ende Juli steigt sie wieder. Experten zeigen sich besorgt, dass es zu einem starken Anstieg der Fallzahlen kommen könnte, der die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung von Ansteckungsketten an ihre Grenzen bringt.

Insgesamt 240.986 Infizierte in Deutschland  

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mindestens 240.986 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Samstagmittag im Internet meldete (Datenstand 29.8., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9.289. Seit dem Vortag wurde ein Todesfall mehr gemeldet. Bis Samstagmorgen hatten etwa 214.200 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal