Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Regeln an Weihnachten: So stehen die Deutschen zu den Maßnahmen

Exklusive Umfrage  

Wie die Deutschen zu den Corona-Regeln an Weihnachten stehen

Von David Ruch

27.11.2020, 09:06 Uhr
Corona-Regeln an Weihnachten: So stehen die Deutschen zu den Maßnahmen. Weihnachtsessen im Familienkreis (Symbolbild): In diesem Jahr gilt dafür wegen der Pandemie eine Begrenzung. (Quelle: imago images/Westend61)

Weihnachtsessen im Familienkreis (Symbolbild): In diesem Jahr gilt dafür wegen der Pandemie eine Begrenzung. (Quelle: Westend61/imago images)

Der Teil-Lockdown geht weiter, doch über die Feiertage wird er etwas gelockert. Reicht das den Bundesbürgern? Werden sie sich an die Vorgaben halten? t-online hat nachgefragt.

Der Bund und die Länder haben am Mittwoch vereinbart, dass der Teil-Lockdown in Deutschland wegen der Corona-Pandemie über den 30. November hinaus verlängert wird. Die Kontaktbeschränkungen werden noch einmal verschärft, über Weihnachten und Silvester aber sollen sie wieder gelockert werden. Treffen "im engsten Familien- oder Freundeskreis" auch aus mehr als zwei Haushalten werden dann möglich sein, mit maximal zehn Personen insgesamt. Einzig Berlin scherte am Donnerstag in dieser Frage aus.

Höchstens zehn Personen beim Gänseessen oder zum Jahreswechsel – das kann in etlichen Familien kompliziert werden. Wenn wie sonst die Großeltern, die Tante oder der Onkel nebst Anhang zu Besuch kommen, ist man schnell überm Limit. t-online wollte deshalb mal abklopfen, wie es die Deutschen zum höchsten Fest des Jahres mit der Regeltreue halten und fragte die Bundesbürger: "Wie wahrscheinlich werden Sie sich an den Bund-Länder-Beschluss halten und sich nur mit maximal zehn Personen an Weihnachten treffen?"

Das Ergebnis der Umfrage mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey ist eindeutig. Deutlich über 80 Prozent sagen: Wir werden uns an die gesetzten Maßnahmen halten. Knapp drei Viertel bekräftigten das sogar ausdrücklich. Nur etwa 13 Prozent gaben an, es sei eher unwahrscheinlich oder gar ausgeschlossen, dass sie den Vorgaben folgten. Knapp 5 Prozent waren in der Frage unentschieden. Damit wird deutlich, dass der weit überwiegende Teil der Bevölkerung die Pandemie-bedingten Einschnitte grundsätzlich weiter mittträgt.

Über alle Altersgruppen hinweg ist das Meinungsbild ähnlich. Auch bei den 18- bis 29-Jährigen wollen sich fast 80 Prozent über die Feiertage einschränken. Nicht unerwartet ist, dass es in der besonders gefährdeten Gruppe "65 plus" noch etwas mehr sind, fast 90 Prozent. Leichte Unterschiede im Meinungsbild zeigten sich jedoch bei Befragten mit und ohne Kindern im Haushalt. Von jenen mit Kindern gaben gut 76 Prozent an, den Vorgaben der Behörden zu folgen, von jenen ohne Kinder wollten dies sogar rund 87 Prozent tun.

Bei den Anhängern der verschiedenen im Bundestag vertretenen Parteien lagen die Ansichten teils deutlich auseinander. Wähler von Union, SPD und Grünen unterstützten die Kontaktregeln für Weihnachten zu über 90 Prozent, Wähler der Linken zu immerhin über 80 Prozent. FDP-Sympathisanten stimmten ihnen noch zu zwei Dritteln zu, AfD-Anhänger hingegen lehnten sie mehrheitlich ab. Nur knapp 39 Prozent von ihnen gaben an, sich an die Regeln halten zu werden, knapp 50 Prozent von ihnen wollten das nicht tun. Etwa 12 Prozent der AfD-Sympathisanten waren unentschieden.

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.093 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die zwischen dem 25. und 26. November 2020 online gefragt wurden: "Wie wahrscheinlich werden Sie sich an den Bund-Länder-Beschluss halten und sich nur mit maximal zehn Personen an Weihnachten treffen?" Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozentpunkte; für Teilgruppen kann er davon abweichen.

Verwendete Quellen:
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal