t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Geschlechterneutrale Nationalhymne: "Heimatland" statt "Vaterland"?


"Heimatland" statt "Vaterland"
Geschlechterneutraler Text für die Nationalhymne?

dpa, lula

Aktualisiert am 04.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Deutsche Hockeyspielerinnen: Vor einem Spiel der Hockey-EM singen sie die Nationalhymne. Werden Frauen zukünftig auch von der Hymne repräsentiert?Vergrößern des BildesDeutsche Hockeyspielerinnen: Vor einem Spiel der Hockey-EM singen sie die Nationalhymne. Werden Frauen zukünftig auch von der Hymne repräsentiert? (Quelle: Frank Ujlenbroek/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Deutschlandlied soll geschlechterneutral werden, fordert eine Beamtin des Familienministeriums. Als Vorbild könnten Österreich und Kanada dienen.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März fordert Kristin Rose-Möhring, Gleichstellungsbeauftragte im Bundesfamilienministerium, eine Änderung des Texts der Nationalhymne.

Die "Bild am Sonntag" zitiert aus einem Schreiben der Ministeriumsbeauftragten, das an alle Mitarbeiter des SPD-geführten Ministeriums gegangen sein soll. Demzufolge soll in der Hymne aus "Vaterland" "Heimatland" werden, aus der Zeile "brüderlich mit Herz und Hand" "couragiert mit Herz und Hand".

Österreich und Kanada änderten ihre Nationalhymne

Zur Begründung verwies die Gleichstellungsbeauftragte demnach auch auf geschlechterneutrale Umformulierungen etwa in der österreichischen Hymne. Aus "Heimat bist du großer Söhne" wurde dort "Heimat großer Töchter und Söhne". Auch Kanada hatte kürzlich eine Änderung seiner Nationalhymne in geschlechtsneutrale Sprache beschlossen.

Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website