Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Militär & Verteidigung >

Bundesregierung bestellt drei Langstreckenmaschinen von Airbus

Schluss mit Dauerpannen?  

Bundesregierung kauft drei Flugzeuge bei Airbus

20.05.2019, 15:04 Uhr | dpa

Bundesregierung bestellt drei Langstreckenmaschinen von Airbus. Ein Flugzeug der Bundesregierung: Mit dem Flieger "Konrad Adenauer" kam es immer wieder zu Problemen. (Archivbild) (Quelle: imago images/Chokri Mahjoub)

Ein Flugzeug der Bundesregierung: Mit dem Flieger "Konrad Adenauer" kam es immer wieder zu Problemen. (Archivbild) (Quelle: Chokri Mahjoub/imago images)

Am Sonntag war Heiko Maas 70 Minuten zu spät in Bulgarien – weil es mal wieder ein Problem mit dem Flugzeug gab. Die Pannenserie bei Regierungsmaschinen reißt nicht ab. Das soll sich bald ändern.

Nach der Pannenserie bei Regierungsflugzeugen hat die deutsche Bundesregierung drei Großraumjets bei Airbus bestellt. Deutschland sei damit der erste staatliche Kunde für die Maschine des Typs ACJ350-900 XWB, teilte der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern mit. Der "Spiegel" hatte Anfang April von einer bevorstehenden Bestellung berichtet.

Die erste Maschine solle 2020 ausgeliefert werden, die anderen beiden 2022, hieß es nun. Die Langstreckenflugzeuge sind Airbus zufolge neben ihrer Aufgabe als Regierungsflieger auch für den Truppentransport und medizinische Evakuierungsflüge vorgesehen.

Alleine Maas kommt auf drei Pannen in drei Monaten

In der Vergangenheit war es bei Regierungsfliegern immer wieder zu Pannen gekommen. Erst am Sonntag war Bundesaußenminister Heiko Maas wegen einer Flugzeugpanne mit einer Verspätung von etwa 70 Minuten zu seinem Antrittsbesuch in Bulgarien eingetroffen. Der SPD-Politiker flog mit einem Airbus A321. Beim Start sprang das Triebwerk nicht an. Für Maas war es bereits die dritte Panne innerhalb von drei Monaten.

Am Dortmunder Flughafen hatte vor einer Woche zudem ein Transporter den leeren Regierungsflieger von Kanzlerin Angela Merkel gerammt. Die "Global 5000" werde weiteren Prüfungen unterzogen und sei noch nicht wieder flugbereit, sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Montag auf Anfrage.

Pannenfreie Flieger gibt es nicht mehr

Damit ist nun keins der vier unterschiedlichen für Regierungsflüge vorgesehenen Flugzeugtypen mehr pannenfrei. Die anderen sind der Airbus A340 (Langstrecke), der A319 (Mittelstrecke) und die Global 5000 von Bombardier (Langstrecke).
 

 
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte zuletzt die Beschaffung von drei neuen Langstreckenmaschinen in Auftrag gegeben, die die Flotte von derzeit 14 teils recht alten Flugzeugen ergänzen sollen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe