Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Historiker sind sicher: Alexander Gauland bediente sich bei Adolf Hitler

Gastbeitrag in der "FAZ"  

Historiker überzeugt: Gauland bediente sich bei Adolf Hitler

Von Jonas Mueller-Töwe

10.10.2018, 14:59 Uhr
Historiker sind sicher: Alexander Gauland bediente sich bei Adolf Hitler. AfD-Vorsitzender Alexander Gauland: Schrieb er bei Hitler ab? Historiker sind davon überzeugt – er selbst streitet ab. (Quelle: Reuters/Michaela Rehle)

AfD-Vorsitzender Alexander Gauland: Schrieb er bei Hitler ab? Historiker sind davon überzeugt – er selbst streitet ab. (Quelle: Michaela Rehle/Reuters)

Alexander Gauland soll sich für seinen Gastbeitrag in der "FAZ" bei Adolf Hitler bedient haben. Entsprechende Recherchen von t-online.de bestätigen Historiker gegenüber dem "Tagesspiegel".

AfD-Vorsitzender Alexander Gauland hat für einen Gastbeitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" offenbar eine Rede Adolf Hitlers paraphrasiert. Die Ähnlichkeiten waren zunächst dem anonymen Twitter-Nutzer "znuznu" aufgefallen. t-online.de hatte die Quellen am Montag überprüft und war zu dem selben Schluss gekommen. In einer längeren Textpassage bestehen Ähnlichkeiten mit einer Rede Adolf Hitlers aus dem Jahr 1933. 

Am Dienstag bestätigten nun unabhängige Historiker gegenüber dem "Tagesspiegel" die These, der sich in seiner Berichterstattung auf t-online.de berief. Der Historiker Wolfgang Benz schreibt in einem Gastbeitrag für die Zeitung, die Paraphrase Gaulands wirke so, "als habe sich der AfD-Chef den Redetext des Führers von 1933 auf den Schreibtisch gelegt, als er seinen Gastbeitrag für die 'FAZ' schrieb".

Vergleich zwischen Textpassagen

Der Historiker Michael Wolffsohn teilt diese Auffassung. "Es ist schlimm, dass Gauland seinen gebildeten Anhängern signalisiert, dass er Rede und Duktus Hitlers kennt und dass er die gegen die Juden gerichteten Vorwürfe Hitlers nun auf die Gegner der AfD von heute überträgt", sagte Wolffsohn. Gaulands Umgang mit der NS-Vergangenheit habe Methode.

Der AfD-Vorsitzende selbst hingegen bestritt gegenüber dem "Tagesspiegel", die Rede Hitlers paraphrasiert zu haben. "Ich kenne keine entsprechende Passage von Adolf Hitler.“

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018