Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandParteien

FDP: Kemmerich lässt Amt im Bundesvorstand nach Kritik ruhen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKliniken im Norden sind insolventSymbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für einen Text"Reichsbürger"-Razzia: Polizistin wegSymbolbild für einen TextZDF-Moderator Ruprecht Eser ist totSymbolbild für ein VideoBusenblitzer bei PokerturnierSymbolbild für einen TextTürkischer Lieferdienst kauft GorillasSymbolbild für einen TextLidl schränkt Silvesteraktion stark einSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextVorsicht vor diesen TelefonnummernSymbolbild für einen TextTesla-Erweiterung: "Größte Katastrophe"Symbolbild für einen Watson TeaserWM: England-Star verlässt Team nach ZoffSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kemmerich lässt Amt im FDP-Bundesvorstand ruhen

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Thomas Kemmerich: Dem Politiker wird vorgeworfen, der FDP "schweren Schaden" zugefügt zu haben.
Thomas Kemmerich: Dem Politiker wird vorgeworfen, der FDP "schweren Schaden" zugefügt zu haben. (Quelle: Jacob Schröter/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Thomas Kemmerich, Chef der FDP in Thüringen, wird seine Funktion vorerst nicht weiter führen. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer begründet den Schritt mit harten Worten.

Nach dem umstrittenen Auftritt bei einer Anti-Corona-Demonstration lässt Thüringens FDP-Chef Thomas Kemmerich seine Funktion im Bundesvorstand der Liberalen vorerst ruhen.

Das teilte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, nach einer Sondersitzung des FDP-Bundesvorstandes mit. Daran habe auch Kemmerich teilgenommen. Dieser habe der FDP "schweren Schaden" zugefügt, sagte Buschmann.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In der Sitzung des Bundesvorstands und auch am Tag zuvor der FDP-Bundestagsfraktion habe es erhebliche Kritik an Kemmerich gegeben. Der Politiker selbst hatte sich kurz nach Bekanntwerden seiner Teilnahme bei Twitter zu der Demonstration in Gera geäußert.

Kritik an Tweet von Kemmerich

Er sei dort gewesen, weil er nicht wolle, dass Teile der Mittelschicht mit ihren Sorgen von der AfD vereinnahmt würden. Aufgrund seiner Distanz zu den Rechten sei er dort niedergebrüllt worden. Weiter schreibt er: "Wie z.B. die Polizei vor Ort trug ich meinen Munschutz nicht die ganze Zeit. Dies würde ich beim nächsten Mal anders machen."

Von Twitter-Nutzern hagelt es unter dem Post reichlich Kritik. "Ein nächstes Mal mit den braunen Verschwörungsideolog*innen ist also schon geplant?, fragt ein Nutzer. Ein anderer schreibt: "Die Mitte ist also bei ihnen komplett nach rechts gerutscht, schaltet das Hirn aus, vertritt Verschwörungstheorien, erklärt die Wissenschaft für null und nichtig, ist rassistisch, und will das demokratische System der BRD abschaffen. Absurde Definition der Mitte, Fremdschämen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter: Profil von Thomas Kemmerich
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SPD-Chef Klingbeil kritisiert Arbeit in der Ampelkoalition
Von Mario Thieme
FDPTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website