Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert StreichSymbolbild für einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild für einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild für einen TextBerichte: Erstes Angebot für LewandowskiSymbolbild für einen TextSängerin Dagmar Koller beendet ihre KarriereSymbolbild für einen TextMehr Länder melden AffenpockenSymbolbild für einen TextPanagiota Petridou über Alltag mit BabySymbolbild für einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild für einen TextMbappé gibt Real einen KorbSymbolbild für einen TextKleinflugzeug abgestürzt: Fünf ToteSymbolbild für einen Watson TeaserYoutuber entsetzt über Fan-Anschuldigung

Friedrich Merz will wohl erneut für CDU-Vorsitz kandidieren

Von t-online
07.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Friedrich Merz: Der CDU-Politiker will wohl den Vorsitz seiner Partei übernehmen.
Friedrich Merz: Der CDU-Politiker will wohl den Vorsitz seiner Partei übernehmen. (Quelle: Rainer Unkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer wird als nächstes die CDU führen? Friedrich Merz hat seinen Namen nun konkreter für eine Kandidatur um den Vorsitz ins Spiel gebracht. Dabei gibt er auch an, wann eine endgültige Entscheidung gefällt wird.

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat angedeutet, für den Parteivorsitz zu kandidieren. "Ich neige dazu, das zu tun", sagte Merz am Samstagabend bei einem Auftritt vor dem Bundesverband der Lesben- und Schwulen in der Union (LSU), wie der "Spiegel" von Teilnehmern des Treffens erfuhr. Es gehe allerdings nicht nur um seine Person, die Zukunft der CDU müssten nun mehr Christdemokraten in die Hand nehmen als nur einer. "Ich spreche natürlich mit vielen", sagte Merz demnach. "Mir ist völlig klar, dass das Bild der CDU nicht allein bestimmt werden kann von weißen Männern aus Nordrhein-Westfalen. Wir müssen da sehr viel breiter aufgestellt werden. Und ich bemühe mich, auch das mit zu ermöglichen." Es werde "innerhalb der nächsten Woche" Klarheit geben, betonte er.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lautes Schweigen: Bundesliga gratuliert Leipzig nicht
Einsamer Gewinner: Leipzigs Trainer Domenico Tedesco mit dem DFB-Pokal.




Merz erhöht damit den Druck auf seinen möglichen Rivalen Norbert Röttgen, ebenfalls Mitstreiter für eine Kandidatur zu präsentieren. Röttgen, der im Hintergrund seit Wochen seine Chancen sondiert, erhielt am Wochenende einen Dämpfer. Die rheinland-pfälzische CDU-Politikerin Ellen Demuth, die der Außenpolitiker bei seiner ersten Kandidatur im Januar als seine Chefstrategin präsentiert hatte, kündigte an, nun nicht mehr in dessen Team zu sein. Es gebe unterschiedliche Auffassungen über die personelle Neuaufstellung der CDU, sagte sie.

Weitere Artikel

Neuaufstellung der Partei
Rennen um CDU-Vorsitz eröffnet – Süssmuth fordert Frau an Spitze
Rita Süssmuth (r.), hier mit Kanzlerin Angela Merkel: "Wenn keine Frau antritt, wäre das kein gutes Zeichen."

Neue SPD-Spitze
Der unwahrscheinliche Herr Klingbeil
Lars Klingbeil: Er wird wohl SPD-Chef.

Laschet-Nachfolger in NRW
Wüst: Teamlösung bei CDU-Vorsitz denkbar
Hendrik Wüst beim NRW-Landesparteitag in Bielefeld (Archivbild): Er übernahm nach Armin Laschet das Heft in Nordrhein-Westfalen.


Die CDU will nach dem historischen Debakel bei der Bundestagswahl den nächsten Vorsitzenden per Mitgliederbefragung bestimmen. Nominierungen sind bis zum 17. November möglich. Neben Merz und Röttgen werden zu den potenziellen Interessenten auch der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus sowie Gesundheitsminister Jens Spahn gezählt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Annika Leister
Von Annika Leister
CDUFriedrich Merz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website