• Home
  • Themen
  • Norbert Röttgen


Norbert Röttgen

Norbert Röttgen

Röttgen bei Maischberger: "Keiner will Russland besiegen"

Röttgen bezweifelt, dass Scholz einen Sieg der Ukraine will. Er wirft dem Bundeskanzler bei "Maischberger" vor, die Lieferung von Panzern bewusst zu verzögern. Das sei ja Verratsvorwurf, empört sich SPD-Mann Stegner.

Norbert Röttgen: Bei Maischberger machte der CDU-Mann der Bundesregierung schwere VorwĂŒrfe.
Von Nina Jerzy

Russland, China, USA: Deutschland hat sich von zwei Diktaturen und einer wackeligen Demokratie abhÀngig gemacht.

Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Er ist das Comeback-Kid der deutschen Politik: Vor zwölf Jahren schien die Karriere von Hendrik WĂŒst vorbei. Trotzdem hat der CDU-Politiker bei der Landtagswahl am Sonntag gute Chancen. Wie hat er das geschafft?

Will MinisterprĂ€sident von NRW bleiben: Hendrik WĂŒst (CDU), hier beim Besuch eines Recyclingunternehmens in Neuss.
Von Miriam Hollstein

WĂŒrden ohne russisches Gas ganze deutsche Industriezweige einbrechen? FĂŒgen neue FlĂŒssiggas-Deals Ă€rmeren LĂ€ndern Schaden zu? Der ZDF-Talker stellte heute in kleiner Runde die schwierigen Fragen.

Norbert Röttgen (Archivbild): Der Außenpolitik-Experte der CDU plĂ€dierte bei Lanz fĂŒr ein Ölembargo.
Von Christian Bartels

Kanada und die USA wollen Oligarchen enteignen und damit die Ukraine unterstĂŒtzen. Nach Ansicht des CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen sollte Deutschland dem Beispiel folgen. 

Die Yacht eines russischen Oligarchen in einer Werft in Bremen 2020: Norbert Röttgen (CDU) plĂ€diert dafĂŒr, Oligarchen-Besitz an die Ukraine zu geben.
Von Miriam Hollstein

Die Kritik an Manuela Schwesig wegen ihrer NĂ€he zu russischen Unternehmen reißt nicht ab: CDU-Politiker Röttgen fordert Konsequenzen: FĂŒr die MinisterprĂ€sidentin und in der SPD. 

Norbert Röttgen: Der CDU-Außenexperte kritisiert Schwesigs Russland-Politik.

Wenn eine Talkrunde keine Egoshow ist, gewinnen am Ende alle. Marietta Slomka bewies als Corona-Vertretung von Maybrit Illner, dass weniger wirklich mehr ist – gerade in Zeiten wie diesen. I Von Nina Jerzy

Marietta Slomka (Archivbild): Sie fĂŒhrte souverĂ€n durch die jĂŒngste ZDF-Talkshow zum Thema Krieg in der Ukraine.
Eine TV-Kritik von Nina Jerzy

Der Ukraine-Krieg ĂŒberlagert derzeit alles. Auch deshalb ist fast untergegangen, dass die Ampelregierung zuletzt mehrere Fehler begangen hat. Die dĂŒrfte sie noch bereuen.

Die Spannungen in der Regierung nehmen zu: Kanzler Olaf Scholz mit Annalena Baerbock und Christian Lindner.
Von Sven Böll

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht provoziert gern – und bekommt dafĂŒr auch viel Beifall. Doch selten war die Empörung so groß wie nach ihren Äußerungen bei "Anne Will". Zu Recht?

Sahra Wagenknecht: Die frĂŒhere Linken-Fraktionschefin polarisiert gern.
Von Miriam Hollstein, Sebastian SpÀth

Friedrich Merz ist nun auch offiziell neuer CDU-Chef. Seine Chancen, die Partei wieder auf Kurs zu bringen, sind deutlich grĂ¶ĂŸer, als seine Kritiker glauben. 

CDU-Chef Friedrich Merz: Die Partei hat sich hinter ihm versammelt.
Von Sven Böll, Sebastian SpÀth

Eine deutliche Mehrheit der Parteimitglieder entschied sich fĂŒr Friedrich Merz als neuen CDU-Vorsitzenden. Auch viele t-online-Leser finden das Ergebnis erfreulich.

Friedrich Merz wird neuer CDU-Vorsitzender. Die Reaktionen sind positiv.
Von Mario Thieme

Jetzt steht es fest: Friedrich Merz soll neuer Parteivorsitzender der CDU werden. Was bedeutet das fĂŒr die Christdemokraten? Und greift Merz nun auch nach dem Fraktionsvorsitz? Das sagen Experten.

Friedrich Merz: Die Experten sind sich einig, dass er nun auch nach dem Fraktionsvorsitz greifen wird.
Von Nils Kögler

Lange sah es aus, als ob ihn die CDU nicht wollte. Zweimal scheiterte Friedrich Merz bei der Wahl um den Parteivorsitz, im dritten Anlauf hat es geklappt. Damit ist nun klar, wie konservativ die CDU wirklich ist.

CDU-Chef Friedrich Merz: Mit ĂŒber 60 Prozent der Stimmen gelang ihm der deutliche Sieg im ersten Wahlgang.
Eine Analyse von Sebastian SpÀth

Die CDU befragt erstmals in ihrer Geschichte die Parteimitglieder zum Vorsitz. Diese wĂŒnschen sich an der Parteispitze mehrheitlich einen alten Bekannten. Bekommt die CDU nun ein konservativeres Profil?

Friedrich Merz zwischen den Mitkandidaten Helge Braun (links) und Norbert Röttgen: Merz soll neuer CDU-Chef werden.

Es geht kurz um das Erscheinungsbild der Ampelregierung – und dann doch um Corona. Der Gesundheitsminister erlĂ€utert seine Strategie gegen Omikron und warum er eine Impfpflicht fĂŒr unumgĂ€nglich hĂ€lt.

Karl Lauterbach bei "Anne Will": Der Bundesgesundheitsminister fordert die Deutschen zur Booster-Impfung auf.
Von Peter Luley

Aus der CDU kommt Kritik an der neuen Außenministerin Annalena Baerbock. Norbert Röttgen fordert von ihr eine klare Haltung zur Osteepipeline Nord Stream 2. Das ist fĂŒr die GrĂŒnen-Politikerin aber nicht so einfach.

Norbert Röttgen bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der CDU-Außenpolitiker lehnt die Osteepipeline Nord Stream 2 ab.

Warum will ausgerechnet er CDU-Chef werden? Helge Braun verrĂ€t, was er besser kann als seine Konkurrenten, wie er die Ampel attackieren will – und was Angela Merkel gern macht. 

Scheidender Kanzleramtsminister Helge Braun: Der jahrelange Merkel-Vertraute ist einer der drei Bewerber um das Amt des CDU-Parteichefs.
Von Sven Böll, Sebastian SpÀth

Er wird es doch: Karl Lauterbach soll im Kabinett von Olaf Scholz das Gesundheitsministerium ĂŒbernehmen. Viele seiner Kollegen sehen die Besetzung positiv – doch es gibt auch Kritik.

OIaf Scholz (links) und Karl Lauterbach: Auf die Nominierung Lauterbachs fĂŒr den Posten des Gesundheitsministers im Kabinett Scholz gibt es hauptsĂ€chlich positive Reaktionen.

Die eher liberale Bewerberin fĂŒr den CDU-Vizevorsitz, Karin Prien, hat sich positiv ĂŒber den eher konservativen Vorsitzkandidaten Friedrich Merz geĂ€ußert. "Ich schĂ€tze Friedrich ...

Karin Prien

Kevin KĂŒhnert rĂŒckt als GeneralsekretĂ€r an die Spitze der SPD. Wie will er die Partei als Chefstratege verĂ€ndern? Und wie mögliche Konflikte mit Kanzler Olaf Scholz beilegen? 

Kevin KĂŒhnert: Vom Juso-Chef, zum Parteivize und jetzt zum GeneralsekretĂ€r.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Sven Böll

Nach dem Desaster bei der Bundestagswahl soll ein neuer Parteichef die CDU wieder nach vorne bringen. Erstmals können dabei alle Mitglieder mitreden. Wer hat am Ende die Nase vorn?

Helge Braun, Norbert Röttgen und Friedrich Merz (v.l.) bei einer ihrer Vorstellungsrunden.

Die CDU sucht zum dritten Mal in drei Jahren einen neuen Chef. Und Norbert Röttgen bewirbt sich auch nicht zum ersten Mal um den Job. Im Interview erklÀrt er, was er vorhat. 

Norbert Röttgen: Der Bewerber um den CDU-Chefposten kritisiert das Corona-Management der Regierung scharf.
Von Sven Böll, Sebastian SpÀth

Berlins frĂŒherer Regierender BĂŒrgermeister Klaus Wowereit (SPD) beklagt zu viel Mittelmaß in der deutschen Parteienlandschaft. "Was ich so schade finde, ist, wer kommt da nach, und ...

Wowereit kritisiert Mittelmaß in den Parteien

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website