Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaWissenWeltall

"Mars Express" passiert Marsmond: Auf Du und Du mit dem Phobos


Auf Du und Du mit dem Phobos

ESA / fst

18.02.2010Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Phobos ist der größte Marsmond
Phobos ist der größte Marsmond (Quelle: NASA)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKliniken im Norden sind insolventSymbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für einen Text"Reichsbürger"-Razzia: Polizistin wegSymbolbild für einen TextZDF-Moderator Ruprecht Eser ist totSymbolbild für ein VideoBusenblitzer bei PokerturnierSymbolbild für einen TextKonkurrent schluckt Lieferdienst GorillasSymbolbild für einen TextLidl schränkt Silvesteraktion stark einSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextVorsicht vor diesen TelefonnummernSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten bleiben im GefängnisSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel: Diese Frauen sollen einziehenSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

In nur 50 Kilometern Entfernung passiert der "Mars Express" in diesen Tagen einen Mond des Roten Planeten, den Phobos. Mitte Februar hatte sich die Sonde dem Mond zunächst auf rund einen Kilometer angenähert. Am 3. März erfolgt der naheste Vorbeiflug. Wissenschaftler hoffen mit Hilfe der Daten, die die Sonde von dem Mond liefern soll, die Entstehung des größten und mysteriösesten Mondes des Mars zu entschlüsseln.

"Mars Express" ist eigentlich auf die Untersuchung des Roten Planeten ausgelegt. Da sich die Sonde in einer elliptischen, polaren Umlaufbahn befinde, komme sie regelmäßig an Phobos vorbei. "Da drängen sich Untersuchungen außer der Reihe geradezu auf", erklärt Olivier Witasse, Projektwissenschaftler für "Mars Express".

Sonde misst Schwerefeld

Bei seinem Vorbeiflug soll "Mars Express" vor allem das Schwerefeld des Mondes vermessen. Bei einem so geringen Abstand, so hoffen die Wissenschaftler, sollte die Sonde Unterschiede in der Anziehungskraft feststellen können. Diese Daten könnten mehr über die innere Struktur des Himmelskörpers verraten.

Mond könnte innen hohl sein

Bei früheren Vorbeiflügen wurde bereits Phobos’ Masse und Volumen vermessen. Anschließende Berechnungen ergaben, dass der Mond möglicherweise hohl sein könnte. Dies wollen die Forscher nun mit Hilfe spezieller Instrumente wie dem MARSIS-Radar überprüfen. Das Messgerät soll den Marsboden untersuchen. "Wenn wir wissen, wie der Mond Phobos aufgebaut ist, könnten wir herausfinden, wie er entstanden ist", sagte Witasse.

Entstehung ungeklärt

Die Entstehung von Phobos ist bislang ungeklärt: Er könnte ein eingefangener Asteroid sein, gleichzeitig mit dem Mars entstanden sein oder später durch einen Meteoriten, der den Roten Planeten traf und ein Stück aus ihm herausriss.

Landeplatz für "Fobos-Grunt" gesucht

Bei dem Vorbeiflug soll zudem eine hochauflösende Kamera vom 7. März an Bilder von der Tagseite des Mondes liefern. Die Aufnahmen werden gebraucht, um eine geeignete Landestelle für die russische Mission „Fobos-Grunt“ zu finden. Die Raumsonde soll auf dem Marsmond landen, dort Proben entnehmen und sie in einer kleinen Rückkehrkapsel zur Erde bringen soll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord auf
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website