Sie sind hier: Home > Politik >

Griechenland: Tsipras wettet auf Ende der Sparprogramme

Finanzen  

Schuldenverhandlungen: Tsipras wettet auf Ende der Sparprogramme

23.04.2017, 19:13 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras sieht die guten Haushaltszahlen seiner Regierung als klares Signal an die internationale Gemeinschaft. Man habe Kritiker Lügen gestraft, sagte er zwei griechischen Sonntagszeitungen. «Meine persönliche Wette ist, dass diese Regierung das Land aus den Sparprogrammen führen wird.» Das hoch verschuldete Griechenland hat nach Angaben seines Statistikamtes 2016 einen Primärüberschuss von 3,9 Prozent der Wirtschaftsleistung erzielt. Sowohl in Griechenland als auch international wird das gute Ergebnis jedoch auch kritisch gesehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe