Sie sind hier: Home > Politik >

1400 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

Fußball  

1400 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

04.06.2017, 11:10 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Turin (dpa) - Nach der Massenpanik in Turin beim Public Viewing während des Champions-League-Finals zwischen Juventus Turin und Real Madrid (1:4) hat sich die Zahl der Verletzten nach Medienberichten auf etwa 1400 erhöht. Die meisten seien wieder aus den Krankenhäusern entlassen worden, ein Siebenjähriger und eine Frau seien aber lebensgefährlich verletzt worden, berichten Nachrichtenagenturen und der TV-Sender Rai. Am Vorabend war es am zentralen Platz San Carlo zu einer Massenpanik gekommen. Auslöser war vermutlich ein Knallkörper oder eine umgefallene Absperrung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal