Sie sind hier: Home > Politik >

Polizeischutz für Gründerin der liberalen Moschee verstärkt

Religion  

Polizeischutz für Gründerin der liberalen Moschee verstärkt

02.07.2017, 03:14 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Die Gründerin der liberalen Moschee in Berlin, Seyran Ates, wird nach zahlreichen Drohungen verstärkt von der Polizei geschützt. Wie aus ihrem Umfeld bekannt wurde, ist die Anwältin schon mehrfach bedroht worden. Daraufhin sei der Personenschutz für die Frauenrechtlerin verschärft worden. Ates sagte der «Welt am Sonntag», sie habe rund 100 Morddrohungen bekommen. Ates war 1984 bereits Opfer eines Attentats geworden und lebensgefährlich verletzt worden. Jüngst hatte die Anwältin eine Moschee gegründet, in der Frauen und Männer, Sunniten, Schiiten und Aleviten gemeinsam beten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal