Sie sind hier: Home > Politik >

Mindestens zwei Tote nach Seebeben in der Ägäis

Erdbeben  

Mindestens zwei Tote nach Seebeben in der Ägäis

21.07.2017, 03:36 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) – Ein starkes Seebeben hat in der Nacht die griechischen Inseln der Dodekanes und den Südwesten der Türkei erschüttert. Auf der Insel Kos seien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden, berichtete das griechische Staatsradio. Die US-Erdbebenwarte gab die Stärke des Bebens mit 6,7 an. In sozialen Netzwerken kursierten Bilder, die teils eingestürzte Gebäude und Überschwemmungen in der gleichnamigen Inselhauptstadt Kos zeigen sollen. Das türkische Fernsehen zeigte Aufnahmen von Menschen im Raum der Touristenstadt Bodrum, die in Panik auf die Straßen liefen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal