• Home
  • Themen
  • Seebeben


Seebeben

Seebeben

Mehrere Verletzte bei Seebeben in Indonesien

Bei einem Seebeben der Stärke 7,4 sind im Osten Indonesiens mehrere Menschen verletzt worden. Hunderte Häuser wurden zerstört und ihre...

Menschen versammeln sich nach einem Seebeben der Stärke 7,4 in Indonesien in einem provisorischen Schutzraum.

In der südlichen Ägäis hat es ein schweres Beben gegeben, die Erschütterungen waren bis nach Athen zu spüren. Das Epizentrum lag in großer Tiefe, das hat wohl schlimmere Schäden verhindert.

Dunkle Wolken über Kreta: Auf der Insel in der südlichen Ägäis waren die Erdstöße ebenfalls zu spüren. (Symbolfoto)

In der Nähe der griechischen Ferieninsel Rhodos hat es ein Seebeben gegeben. Die Bewohner der südlichen Ägäis wurden von den Erschütterungen aus dem Schlaf gerissen.

Blick auf die KĂĽste von Rhodos: Das Zentrum des Seebebens lag circa 17 Kilometer von der Insel entfernt. (Archivbild)

Vor der Küste Neukaledoniens hat sich ein Seebeben der Stärke 7,5 ereignet. Der Wetterdienst warnte zwischenzeitlich vor einem möglichen Tsunami. Später gab der Zivilschutz Entwarnung. 

Halbinsel am Strand von Kanumera in Neukaledonien: Nach einem Seebeben wurde in Neukaledonien eine Tsunami-Warnung ausgesprochen, die später aufgehoben wurde.

Wegen eines heftigen Seebebens ist es zu Schäden auf der griechischen Ferieninsel Zakynthos gekommen. Die Erschütterung war auch auf dem Festland zu spüren.

Nach einem Erdbeben sind Schäden im Hafen der Ferieninsel Zakynthos zu sehen: Das Beben hatte eine Stärke zwischen 6,6 und 6,9 auf der Richterskala.

Nach einem Beben der Stärke 7,9 hat das US-Tsunami-Warnzentrum eine Warnung für Teile von Alaska und Kanada ausgegeben. Abgeschwächt gilt sie für die gesamte Westküste.

Beben im Golf von Alaska: Nach der ErschĂĽtterung in zehn Kilometern Tiefe gilt eine Tsunami-Warnung fĂĽr weite Teile der US-WestkĂĽste.

Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und Panik unter den Bewohnern der Ägäis-Insel ausgelöst.

Seebeben in der Ägäis

Die Inselbewohner von Lesbos stehen nach einem starken Seebeben unter Schock. Auf der Insel wurde ein Dorf fast vollständig zerstört.

Ein Bulldozer räumte in einer Straße zwischen stark beschädigten Häusern Schutt weg.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website