Sie sind hier: Home > Politik >

Raubkopien im Internet: Behörden schalten Download-Portal ab

Kriminalität  

Raubkopien im Internet: Behörden schalten Download-Portal ab

10.11.2017, 12:45 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einer bundesweiten Razzia hat die Polizei ein illegales Download-Portal für Filme, Musik. E-Books und Computerspiele geschlossen. Über die Plattform «usenetrevolution.info» seien verbotene Raubkopien angeboten worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt mit. Dadurch sei den Inhabern der jeweiligen Urheberrechte ein Schaden von mindestens 2,9 Millionen Euro entstanden. Zuvor hatten die Ermittler die Wohnungen von 42 Verdächtigen in 13 Bundesländern durchsucht und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal