Sie sind hier: Home > Politik >

16 Menschen sterben nach Blitzeinschlag bei Gottesdienst in Ruanda

Notfälle  

16 Menschen sterben nach Blitzeinschlag bei Gottesdienst in Ruanda

11.03.2018, 17:20 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kigali (dpa) - Ein Blitzeinschlag während eines Gottesdiensts hat im ostafrikanischen Ruanda mindestens 16 Menschen das Leben gekostet. 140 Kirchenbesucher wurden nach dem Vorfall im Süden des Landes in Krankenhäuser gebracht, wie die Provinzregierung mitteilte. Die meisten hätten aber schnell wieder entlassen werden können. 17 Kirchgänger liegen noch in Krankenhäusern, zwei davon mit schweren Verletzungen. Bei einem ähnlichen Vorfall am Freitag war ein Blitz in Ruanda bei einer Gruppe von 18 Studenten eingeschlagen, einer von ihnen starb.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal