Sie sind hier: Home > Politik >

Bundespräsident richtet Videobotschaft an Deutschland

Videobotschaft des Bundespräsidenten  

Steinmeier: "Viren haben keine Staatsangehörigkeit"

16.03.2020, 18:56 Uhr | ssp, dpa

Steinmeier: "Wir werden das Virus besiegen"

Welchen Folgen die Corona-Epidemie für Deutschland haben wird, ist ungewiss. Dieser Lage setzt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nun klare Impulse in einer Videobotschaft entgegen. (Quelle: Bundespräsidialamt)


"Viren haben keine Staatsangehörigkeit": In einer Videobotschaft setzte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Unsicherheit in der Corona-Krise klare Impulse entgegen. (Quelle: Bundespräsidialamt)


In einer Videobotschaft verteidigt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Einschränkungen im öffentlichen Leben. Um das Virus zu besiegen, müssten alle die notwendigen Maßnahmen akzeptieren.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in einer Videobotschaft um Verständnis für die Einschränkungen im täglichen Leben im Kampf gegen die Corona-Pandemie geworben und eindringlich an die Bürger appelliert, die Auflagen einzuhalten.

Er warb zudem um internationale Zusammenarbeit und Solidarität in der Krise: "Wir können das Virus als Weltgemeinschaft nur gemeinsam besiegen. Viren haben keine Staatsangehörigkeit. Genauso wird das Gegenmittel keine Staatsangehörigkeit haben." Die Europäer müssten jetzt zusammenhalten.

Zuvor sprach Frank-Walter Steinmeier im großen t-online.de-Gespräch über die Folgen das Coronavirus für Deutschland, wie wir mit den Flüchtlingen in der Türkei umgehen sollten – und rief zum Widerstand gegen Rassismus auf.

Die ganze Videobotschaft des Bundespräsidenten finden Sie oben im Artikel oder, wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen:
  • Bundespräsidialamt, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal