t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikTagesanbruch

Ukraine-Krieg | Die Ereignisse überschlagen sich: Schlägt Putin nun zurück?


Schlägt Putin nun zurück?

Von Florian Harms

Aktualisiert am 17.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
Russlands Diktator Wladimir Putin zeigte sich bei einer Konferenz im usbekischen Samarkand.Vergrößern des Bildes
Russlands Diktator Wladimir Putin zeigte sich bei einer Konferenz im usbekischen Samarkand. (Quelle: IMAGO/Sergei Bobylev)

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie ist die Lage in der Ukraine denn nun wirklich? In den vergangenen Tagen haben sich die Ereignisse nicht nur auf den Schlachtfeldern überschlagen. Auch in den westeuropäischen Regierungszentralen geht es hektisch zu. Nach monatelangen Kampfhandlungen, nach dem Feilschen um Waffen und Sanktionen wird langsam ersichtlich, wo die roten Linien in diesem Konflikt verlaufen, wie das vorsichtige Agieren von Olaf Scholz zu erklären ist und was Wladimir Putin als Nächstes tun könnte.

Wie konkret hat der Kremlchef dem Kanzler mit einem Atomangriff auf Deutschland gedroht? Warum liefert Deutschland den Ukrainern keine Kampfpanzer – und ändert sich das jetzt? Ist Putin drauf und dran, den Krieg zu verlieren, oder holt er gerade zum Gegenschlag aus? Und was hat der plötzlich wieder aufgeflammte Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan damit zu tun?

Brisante Fragen stellen sich heute. Meine Kollegen Lisa Fritsch, Marc von Lüpke und ich versuchen sie in unserem Podcast zu beantworten. Hören Sie bitte hinein.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Auch in schwierigen Zeiten gibt es Lichtblicke. Ich zum Beispiel freue mich nach einer anstrengenden Woche darauf, am Sonntagnachmittag mit einem guten Buch auf dem Sofa zu fläzen. Hoffentlich haben Sie ebenfalls etwas Schönes vor. Ich wünsche Ihnen ein behagliches Wochenende.

Herzliche Grüße

Ihr

Florian Harms
Chefredakteur t-online
E-Mail: t-online-newsletter@stroeer.de

Mit Material von dpa.

Den täglichen Tagesanbruch-Newsletter können Sie hier kostenlos abonnieren.

Alle Tagesanbruch-Ausgaben finden Sie hier.

Alle Nachrichten lesen Sie hier.

Quelle aus dem Podcast:

Ton von Militärexperte Carlo Masala: Video auf t-online

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website