Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

US-Behörde erlaubt Einhörner als Haustiere


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextRock-Legende Tom Verlaine ist totSymbolbild für einen TextTote Seniorinnen: Soko sucht SerientäterSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Wrack zufällig entdecktSymbolbild für einen TextHertha: Kommt Bundesliga-Legende?Symbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga: Ex-Real-Star befeuert GerüchtSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

US-Behörde erlaubt Einhorn als Haustier

Von t-online
Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 164168167
Einhorn-Ballon (Archiv): Madeline hatte einen Brief an "Animal Care and Control" geschrieben. (Quelle: IMAGO/Jochen Tack)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Mädchen in den USA hat um die Erlaubnis zur Haltung eines Einhorns gebeten. Die Behörde kommt dem nach – stellt aber Bedingungen.

Ein Mädchen in den USA hat der örtlichen Behörde für Tierpflege und -kontrolle in Los Angeles einen ungewöhnlichen Brief geschrieben: "Ich möchte um die Genehmigung zur Haltung eines Einhorns in meinem Hinterhof bitten – für den Fall, dass ich eines finde". Den handschriftlichen Brief, der mit dem Namen Madeline unterzeichnet ist, hat "Animal Care and Control" auf Instagram veröffentlicht. Die Behörde vergibt eigentlich Lizenzen für die Haltung von Hunden oder vermittelt Tiere zur Adoption.

In ihrer Antwort schreibt die Chefin der Aufsichtsbehörde: "Es ist immer schön, von jungen Menschen zu hören, die sich Gedanken über die Anforderungen für ein liebevolles Tier-Zuhause machen." Auch wenn es schwer sei, ein Einhorn zu finden, stelle man ihr eine vorab genehmigte Einhorn-Lizenz aus.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Einige Bedingungen werden in dem Brief jedoch gestellt: So müsse das Einhorn genügend Sonnenlicht, Mondstrahlen und Regenbogen abbekommen. Außerdem solle man es mindestens einmal pro Woche mit "seinem Lieblingsleckerbissen" Wassermelone füttern und jeden Monat sein Horn polieren. Glitzer, das man für das Einhorn verwenden wolle, müsse biologisch abbaubar sein.

Außerdem schenkt die Behörde Madeline ein Einhorn aus Plüsch – "für die Zwischenzeit".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von "@lacoanimals"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auffälliges Detail an Putins Schuhen sorgt für Aufsehen
  • Annika Leister
Von Annika Leister
InstagramLos AngelesUSA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website