Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

England: Arztpraxis versendet Krebsdiagnose statt Weihnachtsgruß


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über Berlin
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextIran: Lange Haft für Paar wegen TanzvideoSymbolbild für einen TextVfB-Profi schießt historisches EigentorSymbolbild für einen TextFrau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlosSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen TextVermisste 16-Jährige: Neue DetailsSymbolbild für ein VideoNaturwunder zum letzten Mal zu sehenSymbolbild für einen TextKinderzimmer: Zoll entdeckt VermögenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Arztpraxis versendet Krebsdiagnose statt Weihnachtsgruß

Von afp
29.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ärztin vor einem Weihnachtsbaum (Symbolbild): Der Weihnachtsgruß der Praxis in Nordengland ging gehörig schief.
Ärztin vor einem Weihnachtsbaum (Symbolbild): Der Weihnachtsgruß der Praxis in Nordengland ging gehörig schief. (Quelle: megaflopp/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es sollte ein netter Weihnachtsgruß werden. Stattdessen versetzte eine Arztpraxis in Nordengland etliche Patienten in Schock – mit einer falschen Krebsdiagnose.

"Diagnose – Aggressiver Lungenkrebs mit Metastasen": Mit dieser Nachricht hat eine Arztpraxis in Nordengland einem Bericht zufolge kurz vor Weihnachten etlichen Patienten unnötig einen Schrecken versetzt – denn sie wurde versehentlich anstelle eines Weihnachtsgrußes versendet.

Wie die Zeitung "The Sun" am Donnerstag berichtete, erhielten zahlreiche Patienten einer Praxis in Askern bei Doncaster unmittelbar vor den Feiertagen die SMS mit der Krebsdiagnose. Kurz darauf folgte eine weitere SMS mit einer Entschuldigung: Die Diagnose sei "irrtümlich" verschickt worden. "Unsere Nachricht an Sie sollte lauten: Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr", schrieb die Praxis, die sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Fall äußerte.

"Ein weiterer großer Fehler von miesen Ärzten"

Viele Betroffene reagierten verärgert. Carl Chegwin veröffentlichte einen Screenshot der SMS im Online-Netzwerk Facebook und schrieb dazu: "Ein weiterer großer Fehler von miesen Ärzten." Ein anderer Nutzer schrieb: "Jeder in Askern hat diese Nachricht erhalten!"

Laut der "Sun" war unter den Empfängern der SMS auch der 57-jährige Chris Reed, der tatsächlich auf die Ergebnisse einer Untersuchung auf Lungenkrebs wartete. Reed sagte der Zeitung, er habe sofort versucht, die Praxis anzurufen, das Telefon sei aber immer besetzt gewesen. Also ging er selbst in die Praxis, wo er erfuhr, dass seine Tests negativ waren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auffälliges Detail an Putins Schuhen sorgt für Aufsehen
Von Tobias Eßer
  • Annika Leister
Von Annika Leister
SMSWeihnachten
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website