t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaBuntes

Kreuzfahrtschiff überbucht – Gäste müssen zurückbleiben


Kreuzfahrtschiff überbucht – Gäste müssen zurückbleiben

Von t-online, aj

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
"Quantum of the Seas" (Archivbild): Einige Passagiere mussten zurückbleiben.Vergrößern des Bildes"Quantum of the Seas" (Archivbild): Einige Passagiere mussten zurückbleiben. (Quelle: Meyer Werft/ M. Wessels)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Peinlicher Fehler bei Royal Caribbean International: Das Schiff wurde überbucht und mehrere Urlauber blieben am Terminal zurück.

Die Passagiere kommen gepackt und bereit zur Abreise am Terminal in Brisbane an, endlich soll der Urlaub losgehen. Sie haben eine Kreuzfahrt durch den Südpazifik mit der "Qantum of the Seas" gebucht. Doch als sie bei ihrer Ankunft einen Brief in die Hand gedrückt bekommen, nimmt die Urlaubsvorfreude ein jähes Ende.

"Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihrer Reservierung keine Kabinennummer zuweisen konnten", heißt es darin. Das Kreuzfahrtschiff wurde offenbar überbucht. Ein peinlicher Fehler von Royal Caribbean International.

Eine Sprecherin der Firma teilte der australischen Nachrichtenseite "news.com.au" mit, dass die betroffenen Gäste später alle eine volle Rückerstattung, 100 Prozent Guthaben für eine künftige Kreuzfahrt und ein Getränkepaket für die nächste Kreuzfahrt erhalten hätten. Wie viele Gäste betroffen waren, wurde nicht erwähnt.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Absolut am Boden zerstört"

Einer der Passagiere äußerte sich in den sozialen Medien zu dem Vorfall und beschrieb die Situation. 13 Paare hätten den Brief bei Ankunft im Terminal erhalten, für zwei Paare hätte sich dann noch eine Kabine aufgetan, den anderen wurde mitgeteilt, dass keine Kabinen mehr verfügbar seien. "Absolut am Boden zerstört und meinen Urlaub komplett ruiniert", schrieb der Gast. Aufgrund von "Urlaubsbeschränkungen" könne er nun auch keine weitere Kreuzfahrt buchen.

Trotz des Problems legte die "Quantum of the Seas" wie geplant ab und startete eine achttägige Südpazifik-Kreuzfahrt mit Stopps in Noumea (Neukaledonien) sowie zwei Inseln des Inselstaats Vanuatu.

Verwendete Quellen
  • news.com.au: Devastated guests turned away in Brisbane after Royal Caribbean oversold cruise (englisch)
  • schiffe-und-kreuzfahrten.de: "Quantum of the Seas überbucht – Royal Caribbean muss Gäste zurücklassen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website