t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

"Anzeigenhauptmeister": 18-Jähriger hat ein kurioses Hobby


4.000 Anzeigen
18-jähriger "Anzeigenhauptmeister" hat ordnungsliebendes Hobby


Aktualisiert am 06.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Der "Anzeigenhauptmeister" ist immer mit dem Fahrrad unterwegs (Archivbild): Gegen Parksünder geht Niclas Matthei rigoros vor.Vergrößern des Bildes
Der "Anzeigenhauptmeister" ist immer mit dem Fahrrad unterwegs (Archivbild): Gegen Parksünder geht Niclas Matthei rigoros vor. (Quelle: Joerg Schueler/imago-images-bilder)

Wer sind eigentlich die Menschen, die Falschparker anzeigen? Einer ist der 18-jährige Nico. Er hat bereits 8 Prozent der Bewohner seines Heimatortes angezeigt.

Niclas Matthei (18) ist ein selbst ernannter Freizeitpolizist – er selbst nennt sich "Anzeigenhauptmeister". Vor allem kümmert er sich um Verkehrssünder, wie "Spiegel TV" am Wochenende berichtete. Die meldet er beim Ordnungsamt.

In seiner Heimatstadt Gräfenhainichen (ca. 7.000 Einwohner) zeigte er bereits acht Prozent der Bevölkerung an. Insgesamt stellte Matthei mehr als 4.000 Anzeigen. Nun hat er als Ziel vor Augen, in jeder Gemeinde und in jeder Stadt Deutschlands einen Verstoß zu melden. Dazu gehören Falschparken, abgelaufene TÜV-Plaketten oder verschmutzte Nummernschilder.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Warum er das macht und besonders am Wochenende unterwegs ist? Die Antwort ist kurz und knapp: "Um die Straßenverkehrsordnung durchzusetzen." Es ärgere ihn, dass sich zu viele Autofahrer auf der Annahme ausruhten, am Wochenende werde ohnehin niemand kontrolliert. Matthei findet aber, wer sich nicht an die Straßenverkehrsordnung hält, muss mit Konsequenzen rechnen.

Gemeinden profitieren vom "Anzeigenhauptmeister"

Die Städte und Gemeinden profitieren. In seiner Heimatstadt Gräfenhainichen meldete er im vergangenen Jahr 903 Verstöße, die der Gemeindekasse 32.875 Euro eingebracht haben sollen.

Mattheis pedantisches Hobby beschäftigt nun Menschen im Internet. Er stößt auf Zustimmung. "Ich finde super, was du machst. Endlich ein Bürger mit starkem Rückgrat, der sich nicht einschüchtern lässt und das Gesetz respektiert", schreibt "Philippe" auf Instagram. Es schlägt ihm aber auch Ablehnung entgegen: "Er lauert einfach nur darauf, Menschen zu finden, die 'Fehler' machen! Das ist armselig", schreibt dagegen "Juch". Die meisten nehmen den 18-Jährigen und sein Hobby mit Humor. "Meine Frau & ich haben uns beim Begleichen unserer Bußgelder kennengelernt", schreibt "Urbi" auf der Plattform X, und "Donnie" kommentiert: "Nächstes Halloween geh' ich als Anzeigenhauptmeister."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website