t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaBuntes

Korea | Mit K-Pop und Nachrichten gegen Nordkoreas Müllballons


Ballon-Battle in Korea
Mit K-Pop und Nachrichten gegen Nordkoreas Müllballons

Von dpa, raf

06.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Die Ballon-Post hat Tradition: Hier werden Flugblätter aus Süd- nach Nordkorea gesendet, aber bereits 2013.Vergrößern des BildesDie Ballon-Post hat Tradition: Hier werden Flugblätter aus Süd- nach Nordkorea gesendet, aber bereits 2013. (Quelle: Chung Sung-Jun)
Auf WhatsApp teilen

Nordkorea sendet Ballons voll Müll zu ihren Nachbarn im Süden. Als Antwort verschicken Aktivisten aus Südkorea Ballons voll "Wahrheit und Liebe". Die Liebe steckt in K-Pop-Songs.

Als Reaktion auf die Ballons voller Müll, die Nordkoreaner nach Südkorea senden, haben Aktivisten aus Südkorea nun ihrerseits Ballons über die Grenze geschickt. Diese sind gefüllt mit Flugblättern und USB-Sticks voller Nachrichten und K-Pop-Musik.

Die Gruppe "Kämpfer für ein freies Nordkorea" hat nach eigenen Angaben am Donnerstag zehn Ballons gestartet, die mit 200.000 Flugblättern, 5.000 USB-Sticks voller K-Pop-Lieder und nachrichtlichen Fernsehsendungen sowie Tausenden von Ein-Dollar-Scheinen beladen waren. Ein veröffentlichtes Foto zeigte einen Aktivisten mit einem großen Bild von Kim Jong Un, dem Machthaber Nordkoreas, seiner Schwester Kim Yo Jong und Regierungssprecherin. Auf diesem steht zu lesen: "Der Volksfeind Kim Jong Un schickt dem südkoreanischen Volk Schmutz und Müll, aber wir Überläufer senden unseren nordkoreanischen Mitbürgern Wahrheit und Liebe".

Wahrheit und Liebe gegen Schmutz

Diese Aktion folgt einem Vorfall letzte Woche, bei dem Nordkorea hunderte mit Zigarettenstummeln, Plastikmüll und Tierexkrementen gefüllte Ballons über die Grenze nach Südkorea geschickt hatte. Pjöngjang behauptete, es handele sich dabei um Vergeltung für ähnliche Aktionen südkoreanischer Aktivisten. Obwohl die nordkoreanische Regierung die Aktion Anfang dieser Woche unterbrochen hatte, warnte sie davor, dass sie wiederholt würde, falls weitere Ballons aus Südkorea in Richtung Norden fliegen würden.

Das südkoreanische Parlament hatte 2020 im Zuge der Annäherung an Nordkorea ein Gesetz verabschiedet, das das Senden von Anti-Kim-Flugblättern über die Grenze verbot. Dieses Gesetz wurde jedoch im letzten Jahr vom Verfassungsgericht als unzulässige Einschränkung der Meinungsfreiheit aufgehoben, sodass die Regierung das Senden der Ballons nicht stoppen kann.

Die Beziehungen zwischen den beiden koreanischen Staaten sind zurzeit gespannt. Kim Jong Un hat angekündigt, die Waffenproduktion zu erweitern, einschließlich taktischer Atomwaffen. Als Reaktion darauf haben Südkorea und die USA ihre Verteidigungszusammenarbeit verstärkt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website