Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Großeinsatz: Stinkbombenattacke auf niedersächsische Schule

Großeinsatz wegen Reizgasalarm  

Stinkbombenattacke auf niedersächsische Schule

05.05.2017, 11:56 Uhr | AFP , pdi

Großeinsatz: Stinkbombenattacke auf niedersächsische Schule. Entsorgung von chemischen Kampfstoffen (Quelle: dpa)

Entsorgung von chemischen Kampfstoffen (Quelle: dpa)

Der Reizgasalarm an einer Schule im niedersächsischen Ganderkesee hat sich als Stinkbombenattacke von Schülern entpuppt.

Fünf Jugendliche sollen im Pausenraum und in den Toiletten mehrere mit Buttersäure versetzte Stinkbomben geworfen haben, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Menschen klagten danach über Unwohlsein und Atembeschwerden.

Zunächst gingen die Verantwortlichen davon aus, dass Reizgas versprüht worden ist. Das löste einen Großeinsatz aus. Auf die ertappten Schüler wartet nun laut Polizei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Unabhängig davon steht die Frage nach den Kosten für den Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei im Raum.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal