Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Stuttgart_ Betrunker verwechselt Streifenwagen mit Taxi

Polizei wehrt sich mit Pfefferspray  

Betrunker verwechselt Streifenwagen mit Taxi

09.12.2018, 13:26 Uhr | AFP

Stuttgart_ Betrunker verwechselt Streifenwagen mit Taxi. Polizistinnen hinter einem Streifenwagen der Polizei: Eigentlich sind die Fahrzeuge der Polizei gut als solche zu erkennen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/dnet_cdn/Deutzmann)

Polizistinnen hinter einem Streifenwagen der Polizei: Eigentlich sind die Fahrzeuge der Polizei gut als solche zu erkennen. (Symbolbild) (Quelle: dnet_cdn/Deutzmann/imago images)

Das passiert der Polizei wohl selten: Ein Mann hat am Stuttgarter Flughafen mehrmals versucht, sich in ein Polizeiauto zu setzen. Dass die Beamten das nicht zuließen, konnte er nicht verstehen.

Ein Betrunkener hat am Stuttgarter Flughafen offenbar ein Polizeifahrzeug mit einem Taxi verwechselt. Der 27-Jähriger versuchte am frühen Sonntagmorgen mehrmals, in den Streifenwagen einzusteigen, wie die Polizei in Reutlingen mitteilte. Als die Polizisten ihm wenig überraschend dieses Ansinnen verwehrten, wurde der Mann demnach handgreiflich.


Bei der folgenden Auseinandersetzung setzten die Beamten Pfefferspray gegen den Angreifer ein. Der 27-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Er muss sich nun wegen Widerstands verantworten. Die beiden Polizisten blieben unverletzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: