Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Polizei verfolgt Jogger auf rosafarbenem Dog-Scooter

Kuriose Jagd  

Polizist verfolgt Jogger auf rosafarbenem Dog-Scooter

28.01.2019, 19:52 Uhr | AFP

Polizei verfolgt Jogger auf rosafarbenem Dog-Scooter. Dog-Scooter: Auf einem solchen Zuggefährt verfolgten Polizisten einen beleidigend gewordenen Jogger. (Symboldbild) (Quelle: imago images)

Dog-Scooter: Auf einem solchen Zuggefährt verfolgten Polizisten einen beleidigend gewordenen Jogger. (Symboldbild) (Quelle: imago images)

Zu Fuß kam die Polizei dem Jogger nicht hinterher, also schnappte sich ein Beamter kurzerhand einen Dog-Scooter. Der Zughund hörte  zum Leiden des Polizisten besser als der Flüchtige.

Auf einem Roller mit einem Zughund vorneweg hat die Polizei im rheinland-pfälzischen Worms einen flüchtenden Jogger verfolgt. Auslöser für den kuriosen Einsatz war ein mutmaßlicher Übergriff des Joggers auf die 36-jährige Besitzerin des sogenannten Dog-Scooters, wie die Ordnungshüter mitteilten.

Die Frau war demnach mit ihrem von einem Hund gezogenen Scooter unterwegs, als sie nach eigenen Angaben von dem Jogger lautstark mit den Worten "Blöde Kuh" beleidigt und anschließend zu Boden gestoßen wurde. Von der 36-Jährigen Scooter-Besitzerin herbeigerufene Polizisten verfolgten den mutmaßlichen Täter zu Fuß, konnten ihn jedoch nicht einholen – der Jogger habe "aufgrund der Sportbekleidung einen nicht unerheblichen Vorteil" gehabt, hieß es im Polizeibericht.

Flüchtiger Jogger ignorierte Aufforderungen zum Halten der Polizei

Auch ignorierte er mehrmalige Aufforderungen, stehen zu bleiben. Kurzerhand bot die 36-jährige den Beamten nun ihren rosafarbenen Dog-Scooter als Verfolgungsmittel an. Nach einer kurzen Einweisung mit den wichtigsten Kommandos an den Hund wie "Vorwärts", "Rechts", "Links" und "Bleib stehen" heftete sich einer der Beamten auf dem Roller an die Fersen des Joggers und konnte zu diesem auch recht schnell aufschließen.

Eine erneute Aufforderung "Stehenbleiben" ignorierte der Mann wiederum, allerdings nicht der Hund: Der Vierbeiner bremste befehlsgemäß abrupt ab. Allerdings hatte der Polizist den Abstand zu dem Jogger unterdessen so stark verkürzt, dass er ihn nun zu Fuß einholen konnte. Der 51-Jährige gab an, dass er auch von der Scooter-Fahrerin beleidigt worden sei.
 


Der Polizeieinsatz endete schließlich mit einem klärenden Gespräch der Beteiligten. "Auch wenn die Verfolgung von Erfolg gekrönt war, wird die Polizei Worms zukünftig keine Dog-Scooter als Einsatzmittel anschaffen", versicherten die Beamten im Polizeibericht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe