Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

EasyJet-Flug: Was macht die Passagierin auf dem Platz ohne Rückenlehne?

Foto von EasyJet-Flug  

Was macht die Passagierin auf dem Platz ohne Rückenlehne?

Von Lars Wienand

06.08.2019, 19:03 Uhr
EasyJet-Flug: Was macht die Passagierin auf dem Platz ohne Rückenlehne?. Sitz ohne Rückenlehne: Dieses Foto macht Furore. (Quelle: Twitter/mattiasharris)

Sitz ohne Rückenlehne: Dieses Foto macht Furore. (Quelle: Twitter/mattiasharris)

Ein Foto von einem Flug der Billig-Fluggesellschaft EasyJet macht in Windeseile Furore: Eine Frau sitzt auf einem Platz ohne Rückenlehne. Es zeigt aber nur die halbe Wahrheit.

Ein Foto von vermeintlich unhaltbaren Zuständen an Bord eines EasyJet-Flugs sorgt für Diskussionen – und die Fluggesellschaft hat die Situation durch ihre erste Reaktion schlimmer gemacht, als sie tatsächlich ist. 

Um kurz nach 9 Uhr postete Matthew Harris, in der Schweiz arbeitender Manager, das Foto von Flug U22051 von Luton nach Genf: Eine Frau sitzt auf einem Sitz ohne Rückenlehne. Von seinem Geschäftspartner hatte er das Bild aus der leicht verspätet gestarteten Maschine bekommen. "Easyjet schlägt Ryanair", war sein Kommentar – und die Debatte brach augenblicklich los: Wie kann das sein?

EasyJet reagierte sofort, aber das heizte die Aufregung erst an: Die Fluggesellschaft bat um nicht öffentliche Direktnachricht und darum, das Foto zunächst zu löschen. Jetzt teilten es andere Nutzer erst recht, auch auf Facebook machte es umgehend die Runde. 

Nach einer EasyJet-Erwiderung stellte es sich aber nicht so dramatisch dar wie angenommen: Die Gesellschaft arbeite natürlich unter Einhaltung aller Sicherheitsregeln, niemand habe auf dem defekten Platz sitzen dürfen, der zur Reparatur bestimmt gewesen sei.

Tatsächlich wechselte die Frau auf dem Foto auch nach den Angaben von Matthew Harris den Platz für den Flug. Beim Boarding habe sie sich auf den Platz gesetzt, weil das ihrer gewesen sei, und ihn dann erst wechseln können, als alle anderen Passagiere an Bord gewesen seien.

Bei der Maschine handelt es sich um einen zwölf Jahre alten Airbus A319. Damit ist sie eine der älteren Maschinen von EasyJet: Die Flotte hat ein Durchschnittsalter von knapp unter acht Jahren. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal