Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Schleswig-Holstein: Bundespolizei findet 520 Kilo ungekühlten Fisch

Kontrolle in Schleswig-Holstein  

Polizei erwischt VW-Fahrer mit 520 Kilo ungekühltem Fisch

18.12.2019, 13:41 Uhr | t-online.de, sth

Schleswig-Holstein: Bundespolizei findet 520 Kilo ungekühlten Fisch. Ladung vom Dienstag: Der Fisch lag neben schmutzigen Reifen unter einer verdreckten Decke.  (Quelle: Bundespolizei)

Ladung vom Dienstag: Der Fisch lag neben schmutzigen Reifen unter einer verdreckten Decke. (Quelle: Bundespolizei)

Die Bundespolizei hat in Schleswig-Holstein einen ekligen Fund gemacht. Bei einer Kontrolle wurden sie auf einen VW-Bus aufmerksam. Dessen Ladung stank zum Himmel.

Bei einer Kontrolle an der dänischen Grenze hat die Bundespolizei 520 Kilogramm ungekühlten Fisch entdeckt. Im Auto saßen Vater und Sohn, teilte die Bundespolizeiinspektion Flensburg am Mittwoch mit. 

Den Beamten war ein aus Dänemark kommender VW-Bus auf dem Parkplatz Handewitter Forst in Schleswig-Holstein aufgefallen. Als sie den Laderaum öffneten, entdeckten sie Fisch unter einem verdreckten Tuch, der in einer Plastikwanne lag. Die Polizei teilte mit: "Im Fahrzeug bestand keine Kühlung und es lagen einzelne Fische unter einer Decke; auch ein Autoreifen lag lose im Laderaum."

Veterinäramt Flensburg ordnete die Vernichtung an

Daraufhin rief die Polizei einen Mitarbeiter des Veterinäramtes Flensburg dazu. Der ordnete die Vernichtung der 520 Kilogramm Forellen an. Die Streife der Bundespolizei überwachte die Entsorgung der Fische in der Tierkörperverwertungsanlage in Jagel.

Der 59-jährige Vater und sein 36 Jahre alter Sohn durften danach weiterfahren – jedoch ohne die Forellen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal