Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Was steckt hinter dem Cyber-Angriff auf Mercedes Benz?

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 06.05.2020Lesedauer: 2 Min.
Mercedes-Benz auf Instagram: Der Account mit rund 6,7 Millionen Abonnenten war am Dienstag für mehr als zwei Stunden in den Händen eines Hackers.
Mercedes-Benz auf Instagram: Der Account mit rund 6,7 Millionen Abonnenten war am Dienstag für mehr als zwei Stunden in den Händen eines Hackers. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Der Instagram-Account von Mercedes Benz Deutschland ist am Dienstagabend gehackt worden. An die 6,7 Millionen Abonnenten wurden Fotos eines Stars aus der Gaming-Szene gepostet – aber auch strafbarer Inhalt.

Der deutschsprachige Instagram-Account von Mercedes Benz ist am Dienstagabend von einem Unbekannten übernommen worden. Der Automobilkonzern bekam über längere Zeit keinen Zugriff. Das Löschen des Accounts war aber offenbar möglich. Und nötig: Denn in dem Profil wurde auch ein Hakenkreuz-Bild gepostet.

Die Eindringlinge könnten unterschiedliche Motive gehabt haben. Denkbar ist, dass sie von Mercedes Lösegeld erwarteten: In der Biografie des Accounts war eine Adresse angegeben, zu der man Bitcoin senden konnte. Tatsächlich gingen jedoch in Kleinbeträgen bis Mitternacht nur rund 70 Euro ein. Das waren offenbar so etwas wie Beifallsbekundungen von Nutzern, die die Aktion lustig fanden. Auffällig war aber auch, dass das Profilbild ausgetauscht wurde – gegen ein Foto von MontanaBlack. Der 32-Jährige gilt als einer der größten Live-Streamer auf der Gaming-Plattform Twitch.

Streit zwischen MontanaBlack und Jan Böhmermann

Auch weitere Bilder von MontanaBlack (bürgerlich: Marcel Thomas Andreas Eris) wurden in dem Account gepostet. Aktuell steht der Webvideostar durch den Podcast "Fest & Flauschig von Jan Böhmermann in der Diskussion. Böhmermann hatte in dem Podcast gesagt: Auf Twitch seien "Youtuber, MontanaBlack-Fans und noch weiter rechts stehende Hardcore-Neonazis, die versuchen, die MontanaBlack-Community, die auf den Geschmack gekommen sind, abzugreifen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Nordkorea versinkt im Corona-Chaos
Kim Jong Un: Der nordkoreanische Machthaber hat in seinem Land mit einem heftigen Corona-Ausbruch zu kämpfen.


Der Gamer hatte daraufhin seine Fans verteidigt. "Die Community als Teil einer rechten Bewegung zu diffamieren, sprengt jegliche Grenzen", schrieb er auf Twitter. Der Streit zwischen Böhmermann und MontanaBlack könnte für einen Fan des Gamers der Ansporn gewesen sein, zu provozieren. Böhmermann selbst griff den Hack auch bei Twitter auf:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Neben dem Hakenkreuz posteten die Hacker auch Bilder eines BMW auf der Mercedes-Seite. Zudem wurde im Instagram-Account von Xavier Naidoo kommentiert. Der offizielle Mercedes-Account schrieb dort: "Scheiß Nazi" und "du kannst nicht singen du kannst nicht singen" .

Weitere Artikel

Internationale Fahndung
Deutschland will russischen Geheimdienst-Offizier verhaften lassen
Dimitri Badin auf einem Fahndungsplakat des FBI: Laut Medienberichten wird ihm der Hackerangriff auf den Bundestag vorgeworfen.

Mail vom falschen Chef
Betrüger entlocken ihren Opfern fünfstellige Summen
Hand auf Computertastatur: Experten warnen vor Phishing-Kampagnen, die auf Mitarbeiter im Homeoffice abzielen.


Das Social-Media-Team von Mercedes Benz versuchte auf Twitter, auf alle entsprechenden Tweets zu reagieren und bat um Entschuldigung. Daimler behalte sich rechtliche Schritte vor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BitcoinHackerInstagramJan BöhmermannMercedes-BenzTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website