Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

"Rote Mauritius" wird für mehrere Millionen versteigert

Seltene Briefmarke  

"Rote Mauritius" wird für mehrere Millionen versteigert

17.06.2021, 03:39 Uhr | dpa

"Rote Mauritius" wird für mehrere Millionen versteigert. Die Briefmarke "Rote Mauritius": Das Exemplar soll versteigert werden. (Quelle: dpa/Bernd Weißbrod/dpa)

Die Briefmarke "Rote Mauritius": Das Exemplar soll versteigert werden. (Quelle: Bernd Weißbrod/dpa/dpa)

Klein, rötlich, alt – und mächtig viel Geld wert: Die "Rote Mauritius" gehört zu den berühmtesten Briefmarken. Ein Exemplar ist im Besitz der Queen. Ein weiteres soll nun den Besitzer wechseln.

Für einen Startpreis von vier Millionen Euro soll eine Briefmarke mit dem Titel "1847 Mauritius 1d Ball Cover" versteigert werden. Das Exemplar soll nach dem Willen des Auktionshauses Gärtner und des privaten Eigentümers am 26. Juni in Ludwigsburg den Besitzer wechseln. Die sogenannte Rote Mauritius gehört neben der Blauen Mauritius zu den berühmtesten, seltensten und wertvollsten Briefmarken der Welt.

"Nur alle paar Jahrzehnte ist der historisch wertvolle Umschlag käuflich erwerbbar", wirbt das Auktionshaus für seine Veranstaltung. Es hält es für möglich, dass ein Weltrekord für einen Briefumschlag oder ein philatelistisches Objekt bei der Versteigerung erzielt wird.

Nur drei Exemplare erhalten geblieben

Mit der Roten Mauritius wurde erstmals das Porto für den Versand von Einladungen zu einem Kostümball bezahlt. Noch drei der Umschläge sollen erhalten geblieben sein. "Königin Elisabeth II. besitzt eines der "Ball Cover" in ihrer Philatelie Sammlung", erklärte Auktionator Christoph Gärtner am Mittwoch in Bietigheim-Bissingen. Ein weiteres Exemplar befinde sich in der Philatelic Collection der British Library in London. "Beide können nie verkauft werden. Das dritte noch existierende Cover ist in Privatbesitz."

Der derzeitige Besitzer trennt sich nach eigenen Worten nur schweren Herzens von der seltenen Briefmarke. "Ich habe jede Sekunde des prestigeträchtigen Mauritius Ball Cover von 1847 genossen und spürte, dass es nun an der Zeit war, es an jemanden weiterzugeben, der ebenso leidenschaftlich und stolz darauf ist, es zu besitzen", zitiert das Auktionshaus aus einem Grußwort des Mannes.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: